Zwei Staupe-Fälle im Landkreis Cham

Im Landkreis Cham wurde jetzt in den Gemeinden Wald und Eschlkam bei zwei Füchsen Staupe nachgewiesen. Für Menschen ist das Virus ungefährlich. Aber für Fleischfresser wie Hunde oder Marder ist der Krankheitserreger hoch ansteckend. Das Veterinäramt Cham warnt davor kranke oder tote Wildtiere zu berühren. Bei einem Fund sollten Sie sofort den zuständigen Jäger informieren.