Zum Neujahrsempfang der Stadt Neumarkt kamen über 400 Gäste!

Nach der Neujahrsansprache von Oberbürgermeister Thomas Thumann war in diesem Jahr die Gastrednerin, die Regisseurin und Filmemacherin Sigrid Klausmann-Sittler. Sie präsentierte mit zwei Filmen und ihrem Vortrag das Projekt „199 Kleine Helden“. Dabei handelt es sich um ein weltumspannendes Filmprojekt. Ziel ist es, in jedem Land der Welt ein Kind zu portraitieren – der verbindende Rahmen ist ihr Schulweg. Der Schulweg dient als Sinnbild für den Weg ins Leben, den Weg zur Bildung und damit für eine gute Zukunft. Die dokumentarische Filmreihe gibt den Kindern der Welt eine Stimme. So unterschiedlich ihr Lebensumfeld oder ihre Persönlichkeiten auch sind, so sehr ähneln sich ihre Träume, Hoffnungen und Ängste sowie der eindrückliche Wunsch, unsere Welt zu erhalten. Neumarkts Oberbürgermeister Thumann kündigte Unterstützung für das Projekt „199 Kleine Helden“ an, so dass die Stadt Neumarkt als „Helden-Botschafter“ werben will.

Schauspieler Walter Sittler mit Gattin Sigrid Klausmann-Sittler standen beim Neujahrsempfang im Historischen Reitstadel auf der Bühne.

Zum Abschluß des Neujahrsempfangs standen „Stille Helden“ im Rampenlicht. Petra Traboulsi, Erich Weber und der Skiverein Voggenthal wurden für ihr Engagement ausgezeichnet. Diesen Preis hat die Stadt zusammen mit der Freiwilligenagentur Neumarkt vor zehn Jahren ins Leben gerufen und erstmalig beim Neujahrsempfang 2008 verliehen. Mit diesem Preis stellt die Stadt Menschen und Gruppen in den Vordergrund, die ansonsten eher im Stillen viel Gutes für ihre Mitmenschen und für das Zusammenleben in Neumarkt tun.

© charivari/RH