Verkehrsunfall in Duggendorf wegen einem Hund

Eine Autofahrerin wollte in Duggendorf im Landkreis Regensburg einen herrenlosen Hund retten und verursachte dabei einen Unfall mit drei Verletzten. Die Frau war mit dem Auto auf dem Weg Richtung Kallmünz, als ein Hund plötzlich auf die Fahrbahn und vor ihr Fahrzeug lief. Dadurch bremste sie abrupt ab um das Tier nicht zu überfahren, dass das Auto hinter ihr auffuhr und sie gegen das Auto vor ihr geschleudert wurde. Zwei Personen wurden im Fahrzeug eingeklemmt und so schwer verletzt, dass sie mit dem Hubschrauber in das nächste Krankenhaus gebracht werden mussten.