Vandalismus in Nittenau nimmt zu

Kaputte Ruhebänke oder zerstörte Spielplatz geräte – die werden hier in Nittenau zunehmend ein Problem: die Stadt hat immer öfter mit Vandalismus zu kämpfen. „Wir möchten und können diese Aktionen nicht mehr dulden“, ärgert sich der Nittenauer Bürgermeister Benjamin Boml. Vor allem der Bauhof hat durch die vielen kaputten Gegenstände deutlich mehr Arbeit, die sinnvoller genutzt werden könnte, so Boml weiter. Die Nittenauer sollen deshalb sofort die Stadt oder die Polizei benachrichtigen, wenn ihnen etwas auffällt. Denn nur so können die Vandalen auch gestellt werden.

© Matthias Dirmeier