Unfall in Regensburger Waschstraße

Ein recht kurioser Unfall hat sich in einer Waschstraße in Regensburg ereignet. Eine ältere Frau hatte dort gestern ihr Auto gewaschen, so die Polizei. Am Ende wurde der Wagen von einem Mitarbeiter der Waschstraße noch per Hand poliert. Als der 59-Jährige die Heckscheibe säuberte, wurde er zwischen dem Auto der Frau und einer großen Reinigungsbürste eingeklemmt. Der Mann wurde dabei leicht verletzt. Durch die Videoüberwachung der Regensburger Waschstraße stellte sich heraus, dass die Frau offenbar rückwärts gefahren sein muss und der Mitarbeiter so eingeklemmt wurde. Gegen sie wird jetzt wegen Körperverletzung ermittelt.

© pixabay, Symbolbild