Unerlaubte Fahrstunde auf Supermarktparkplatz in Regensburg – bis die Polizei kam

Die Verkehrspolizei Regensburg hat am Wochenende etwas Klassisches gestoppt – private Fahrstunden auf einem Supermarkt-Parkplatz. In der Hornstraße, also gleich ums Eck von der Verkehrspolizei-Inspektion Regensburg. Ein 18-Jähriger ist da ohne Führerschein rum-gekurvt, auf dem Beifahrersitz sein 19-Jahre alter Kumpel mit Führerschein. Das Auto gehört dem Vater des 19-Jährigen – der wusste von den Fahrübungen zwar nichts, bekommt jetzt aber auch eine Anzeige, wie der junge Mann ohne Führerschein.

Symbolbild - Pixabay, © Symbolbild - Pixabay