Trinkwasser im Bereich Neustadt/Donau erneut verschmutzt

Im Bereich der Stadtwerke Neustadt ist erneut eine bakterielle Verkeimung des Trinkwassers nachgewiesen worden. Betroffen sind die Neustädter Ortsteile Arresting, Hienheim, Irnsing, Eining und Marching. Die Bürgerinnen und Bürger sollen daher in den betroffenen Ortsteilen bis auf Weiteres folgendes befolgen:

·         Kochen Sie das Wasser einmalig sprudelnd auf und lassen Sie es anschließend langsam über mindestens zehn Minuten abkühlen. Die Verwendung eines Wasserkochers wird empfohlen.

·         Trinken Sie Leitungswasser nur abgekocht.

·         Verwenden Sie für die Zubereitung von Nahrung – auch für das Waschen von Obst und Gemüse – und zum Reinigen offener Wunden ausschließlich abgekochtes Wasser.

·         Für die Körperpflege kann das Leitungswasser ohne Bedenken weiter genutzt werden. Es sollte aber nicht verschluckt werden und keinen Kontakt zu offenen Wunden bekommen. Wunden sollten mit wasserundurchlässigem Pflaster abgedeckt sein.

·         Während der Dauer des Abkochgebotes sollte zum Zähneputzen abgekochtes oder abgepacktes Wasser verwendet werden.

Das Gesundheitsamt informiert umgehend, sobald keine bakterielle Verkeimung mehr vorliegt.

© Pixabay