Tonnenweise Kohlestaub im Zementwerk Burglengenfeld freigesetzt

Aufatmen hier im Zementwerk von Burglengenfeld. Dort sind gestern Nachmittag beim Entladen eines Silozuges drei bis vier Tonnen Kohlestaub freigesetzt worden. Zum Glück ist niemand verletzt worden, die Feuerwehr hat einen Schaumteppich über den Kohlestaub gelegt. Er hat verhindert, dass sich die feinen Teilchen in der ganzen Umgebung ausbreiten. Auch ein Umweltschaden ist dadurch vermieden worden. Mit dem Kohlestaub wird das Zementwerk beheizt. Wie es zu der Verladepanne kam, ist bisher unklar.

Symbolbild - Pixabay, © Symbolbild - Pixabay