Teebeutel und Unterhosen bei Duggendorf wieder gefunden

Der Nachwuchs des Obst- und Gartenbauvereins Duggendorf im Landkreis Regensburg hat bei einem bundesweiten Projekt mitgemacht. Unter dem Motto „Expedition Erdreich“ wurden Teebeutel und Unterhosen im Duggendorfer Ortsteil Hochdorf vergraben und nach drei Monaten wieder ausgegraben. Ihr Zustand lässt auf die Beschaffenheit des Bodens schließen. Die Kinder- und Jugendgruppe „Grünlinge“des OGV hat dabei viel gelernt und hatte jede Menge Spaß. Es ist ein Projekt zur Bodenforschung. An 9.000 Standorten werden dazu die Bodendaten ermittelt und an nationale und internationale Forschungsprojekte weitergeleitet. Ein Teil der Daten fließt in die Klimamodellierung ein. „Expedition Erdreich“ ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

© charivari

Nach dem Ausheben der Erde mussten die Teebeutel nur noch gefunden werden.

© charivari

Je nach der Zusammensetzung der Erde waren die Teebeutel nach drei Monaten zersetzt.

© charivari

Dabei lernten die „Grünlinge“ viel über Bodenbeschaffenheit und die Tiere, die im Boden leben.

© charivari

Auch Unterhosen wurden vergraben, so sahen sie neu aus.

© charivari

Und so sahen die Unterhosen nach drei Monaten im Boden aus.

© charivari