Syrer bei Razzia in Pfatter festgenommen

In Pfatter im Landkreis Regensburg haben Spezialkräfte von Bundespolizei und GSG9 einen Asylbewerber aus Syrien festgenommen. Das bestätigte am Abend die Bundespolizei-Pressestelle in Potsdam auf Anfrage von Charivari. Zum Alter des Mannes wurden keine Angaben gemacht. Er steht im Verdacht, Mitglied einer Schleuserbande zu sein, die Menschen in schrottreifen Schiffen über das Mittelmeer nach Griechenland bringt. Teilweise werden die Geschleusten ihrem Schicksal überlassen, d.h. die Schleuser geben in den Navigationscomputer den Zielort ein und gehen dann vom Schiff. Bundesweit wurden heute 17 Objekte durchsucht, es gab fünf Festnahmen, darunter der Syrer aus Pfatter. Die Bundespolizei stellte zahlreiche Beweismittel sicher wie z.B. Handys, Computer und regelrechte Auftragsbücher.