Stadt Teublitz warnt vor Gefahren auf zugefrorenen Seen

Lebensgefahr besteht derzeit beim Betreten von Eisflächen in der Region. Davor hat die Wasserwacht der Stadt Teublitz gewarnt. Sie nennt ausdrücklich die Badestelle Höllohe. Dort gibt es zwar eine Eisschicht, die ist aber viel zu dünn, um Menschen zu tragen. Damit auf dem Eis gelaufen werden kann, müsse die Schicht 10 bis 15 cm dick sein. Weil es derzeit taut, seien die Eisdecken zusätzlich einbruchgefährdet, so die Wasserwacht weiter.

© Symbolbild // Alexander Fox | PlaNet Fox auf Pixabay