Stadt Regensburg sagt Schüleraustausch mit Odessa ab – Demo heute auf dem Neupfarrplatz

Die Angst vor einem Krieg mit Russland ist auch in der Regensburger Partnerstadt Odessa in der Ukraine spürbar. Sie ist nur etwa 500 Kilometer entfernt vom Konfliktherd Donbass. Ein geplanter Schüleraustausch mit Regensburg wurde vorsichtshalber abgesagt, teilte Hauptamtsleiterin Bernadette Kastenmeier mit:


Derzeit bereitet Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer eine persönliche Botschaft an ihren Amtskollegen in Odessa vor. Darin will sie ihre Solidarität bekunden und die Hoffnung auf eine friedliche Lösung des Konfikts ausdrücken.

Auf dem Regensburger Neupfarrplatz wird heute Abend für den Frieden in Europa demonstriert. Aufgerufen zu der Kundgebung haben die Grüne Jugend Regensburg, die Jusos und die Jungen Liberalen. Start ist um 17 Uhr 30. Hintergrund ist eine drohende Invasion Russlands ins Nachbarland Ukraine.

 

© Pixabay