Spargelhof-Zeiterfassung hilft Sextäter zu überführen

Die Zeiterfassung eines Abensberger Spargelhofes hat einen Vergewaltiger überführt. Das kam am Dienstag am Landgericht Regensburg heraus, dort wird dem mutmaßlichen Täter der Prozess gemacht. Wie die MZ online meldet, gab es nach der Tat letzten Sommer bei Neustadt an der Donau Hinweise auf die Fluchtrichtung des Sextäters. Dort liegen große Spargelhöfe, alle mit Zeiterfassung per Chip-Armband. Die Polizei hat die Daten ausgelesen und festgestellt, dass nur zwei Männer zur Tatzeit nicht auf dem Spargel-Feld waren. Bei einem fanden sie mehrere Messer und die Kleidung, die der 19-Jährige bei der Vergewaltigung anhatte. Der Prozess wird fortgesetzt.

© pixabay