Schwandorf: Wäsche mit Heizlüfter getrocknet – Wohnungsbrand verursacht

Kopfschütteln bei Polizei und Feuerwehr hier in Schwandorf: Sie mussten am Samstag einen Brand löschen, der offenbar grob fahrlässig entstanden ist. Eine 39-Jährige wollte Wäsche trocknen und stellte dazu einen Heizlüfter unter den Wäscheständer. Es kam, wie es kommen musste, die Wäsche fing Feuer, das hat auf die Wohnungseinrichtung übergegriffen. Die Frau und ihre drei Kinder zwischen sieben und siebzehn atmeten Rauch ein, die Mutter und das jüngste Kind kamen ins Krankenhaus. Der Schaden: Mindestens 25.000 Euro.

© pixabay