Sanktionen gegen Russland: Wie viel bezahlen wir bald für Gas?

Die neue Gaspipeline Nordstream2 wurde von der Bundesregierung auf Eis gelegt. Die EU hat nach dem Angriff auf die Ukraine harte Sanktionen gegen Russland angekündigt. Doch wir sind massiv abhängig vom russischen Gas.

Viele Verbrauchern fragen sich: Wie geht es weiter mit der Gasversorgung in Deutschland? Wie viel werden wir für Gas künftig bezahlen müssen?

charivari mit regionalen Energieversorgern gesprochen. Dort gab man – zumindest vorerst – Entwarungen. Die Preise werden in den nächsten Monaten nicht erhöht werden, deenn die Verträge für Strom und Gas laufen langfristig.

Die Geschäftsführerin Sabine Melbig der Stadtwerke Kelheim sagt, dass die Verbraucher momentan noch aufatmen können:


Dominique Kinzkofer ist Vorstand der Stadtwerke Neumarkt. Er sagt, mittel- und langfristig müssen wir uns auf steigende Energiepreise einstellen:


Um unabhängiger bei Strom und Energie zu werden, muss Deutschland mehr tun. Doch bei Wind- und Solarenergie stoßt man oft auf Widerstand aus der Bevölkerung.

Auch Martin Gottschalk, Sprecher des Regensburger Energieversorgers REWAG, sagt die Energiewende muss vorangetrieben werden, um auch künftig günstigen Strom zu garantieren:

In diesem Punkt ist die Politik gefordert. Doch auch die Bürger müssen sich überlegen woher sie ihren Strom künftig haben wollen. Vom Windrad in der Region oder aus russischen Pipelines….

© Pixabay