Rettungsdienste in Niederbayern und der Oberpfalz kämpfen mit 12-Minuten-Frist

Die SPD will den Rettungsdienst in Bayern schneller machen. Denn jedes zehnte Fahrzeug kommt nicht in der vorgeschriebenen Frist am Einsatzort an. Besonders in Niederbayern brauchen die Retter oft länger, ergab jetzt eine Anfrage der SPD im Landtag. Aber auch in der Oberpfalz kämpfen die Retter oft mit langen Anfahrtswegen. Die Rettungswachen Hemau, Bad Kötzting und Parsberg hielten im Jahr 2015 nur bei 80 Prozent ihrer Einsätze die vorgeschriebenen 12 Minuten ein, die Rettungswachen Cham und Regensburg dagegen in 95 Prozent.