Charivari - Der bessere Musikmix!

Jetzt läuft: Die Fantastischen Vier feat. Clueso - Zusammen

Webradio starten

Unbekanntes Wissner-Gemälde an die Museen der Stadt Regensburg übergeben

Charivari

Ein bislang unbekanntes Gemälde des Malers Max Wissner wurde aus Privatbesitz angekauft

Durch eine Spende des Förderkreises der Museen wurde der Ankauf eines bislang unbekannten Gemäldes des Malers Max Wissner aus Privatbesitz ermöglicht. PD Dr. Doris Gerstl, Leiterin der Museen der Stadt, und Gerd Temporale, Vorsitzende des Förderkreises der Museen, stellten das neuerworbene Wissner-Bild im Ausstellungssaal der Museen der Stadt vor.

Max Wissners Ansichten der Stadt Regensburg sind legendär. Seit der Maler 1919 nach Regensburg gezogen war, setzte er sich in seinen Werken mit der Silhouette der Stadt auseinander: Seine Staffelei stellte er häufig am Wöhrd auf. 1944 malte er dort eine badende Frau vor der Ansicht von Steinerner Brücke und Dom. Das Gemälde war noch nie öffentlich zu sehen. Aus Privatbesitz wurde es den Museen der Stadt angeboten. Der Förderkreis der Museen der Stadt ermöglichte in großzügiger Weise den Ankauf. Am Mittwoch, 6. Dezember stellten PD Dr. Doris Gerstl, Leiterin der Museen der Stadt Regensburg, und Gerd Temporale, der Vorsitzende des Förderkreises der Museen, das Gemälde den Medien vor.

Max Wissner (1873 bis 1959) ist einer der bedeutendsten Künstler, der in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in Regensburg gewirkt hat. Aus Böhmen stammend hatte er an der Stuttgarter Kunstakademie studiert und beteiligte sich nach seinem Umzug nach Regensburg aktiv an den Jahresausstellungen des hiesigen Kunst- und Gewerbevereins wie er auch Regensburg 1931 in der Nordbayerischen Kunstausstellung in Nürnberg vertrat. Wissner entwickelte einen ganz persönlichen Malstil, den er konsequent beibehielt: Seine Bilder umfassen neben nuancenreichen Landschaftsbildern ironische Selbstportraits und auch phantastische Figurenkompositionen.

Das erworbene Gemälde zeigt die Stadt von ihrer klassischen Seite: mit dem Panorama von Fluss, Steinerner Brücke, Altstadt und Dom – in der für Wissner charakteristischen Form- und Farbgebung. Am Flussufer ist eine badende Frau hinzukomponiert, dementsprechend lautet der Titel „Regensburg-Ansicht mit Badender“. Mit dem Sujet „Badender in Landschaft“ greift Wissner ein großes Thema der Kunstgeschichte auf.

Meldung vom 06.12.2017 15:28 Uhr

Zurück

Weitere Nachrichten

Unfalltoter bei Elsendorf stundenlang nicht entdeckt

Bei Elsendorf im Landkreis Kelheim ist ein toter Autofahrer erst nach Stunden gefunden worden. Der 51-Jährige war letzte Nacht auf einer kleinen Straße mit seinem Wagen gegen einen Baum geprallt. Er (…)

Weiterlesen …

Regensburger Nolte (AfD) und Wild (SPD) im Landtag

Welche Politiker aus Regensburg, Niederbayern und der Oberpfalz kommen über die Liste in den Landtag ? Das ist bei vielen immer noch unklar. Die Regensburger SPD-Abgeordnete Margit Wild ist wieder (…)

Weiterlesen …

Stadt Regensburg akzeptiert RKK-Abstimmung

Die Regensburger Stadtspitze bedauert den Ausgang des Bürgerentscheids zum Kultur- und Kongresszentrum. Sie will den Bürgerwillen aber respektieren, erklärte heute Bürgermeisterin Gertrud (…)

Weiterlesen …

Geiselhöringer Wahlfälschung weiter vor Gericht

Der Prozess um die Wahlfälschung im niederbayerischen Geiselhöring geht für den Hauptangeklagten weiter. Die Staatsanwaltschaft Regensburg hat es heute abgelehnt, das Verfahren gegen den Unternehmer (…)

Weiterlesen …

Aufräumarbeiten nach Brand bei Kelheim-Fibres

Nach dem Großfeuer beim Kelheimer Fibres-Werk gehen dort die Aufräumarbeiten weiter. Laut Personalchef Tobias Westner ist noch nicht klar, wann die Produktion in der betroffenen Abteilung wieder (…)

Weiterlesen …

Brände in Regensburg und bei Bernhardswald

Bei Bernhardswald im Landkreis Regensburg hat die Feuerwehr letzte Nacht einen Waldbrand gelöscht. Weit über 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz, sie konnten das Feuer schließlich eindämmen. Noch ist (…)

Weiterlesen …

Regensburger stimmen gegen ein RKK

Die Planungen für ein Regensburger Kultur- und Kongresszentrum am Kepler-Areal gehen nicht weiter. Das haben die Regensburger gestern in einem Bürgerentscheid entschieden. An der Abstimmung haben sich (…)

Weiterlesen …

Wahlergebnis Landkreis Kelheim

Die CSU hat auch im Landkreis Kelheim das Landtags-Direktmandat gewonnen. Petra Högl setzte sich gestern bei der Wahl mit gut 35 Prozent der Stimmen durch. Hinter Högl landete der ehemalige Kelheimer (…)

Weiterlesen …

Wahlergebnis Landkreis Neumarkt

Die CSU hat das Landtags-Direktmandat im Stimmkreis Neumarkt eindeutig gewonnen. Der politische Lokal-Matador Albert Füracker, Heimat- und Finanzminister aus Lupburg, holte mit 50,3 Prozent gut die (…)

Weiterlesen …

Wahlergebnis Landkreis Cham

Der bayerweite Trend der SPD bei Landtagswahl hat sich auch im Landkreis Cham fortgesetzt. Die SPD erhielt etwas weniger als die Hälfte der Stimmen als bei der vergangenen Landtagswahl. Sie stürzte (…)

Weiterlesen …

mehr...

Verkehr

A93 Weiden Richtung Holledau- zwischen Regenstauf und Regensburg-Pfaffenstein Nachtbaustelle auf einer Länge von 1,2 km auf dem rechten Fahrstreifen, Standstreifen blockiert, vorübergehende Begrenzung der Breite auf 3,50 m, gefährliche Situation in der Ausfahrt, bis 16.10.2018 06
mehr...

Blitzer

Aktuell keine Meldungen vorhanden.

Region auswählen - Webradio starten:

Gutscheinfritz  Volle Leistung zum halben Preis

Kristall Therme Kochel am See, Kochel am See - Ihre Tageskarte für Sauna und Thermalbad zum halben Preis!