Im Studio: Sebastian Will

Jetzt läuft: Kenny Loggins - Footloose

Webradio starten

Dramatischer Appell von Sozialministerin Emilia Müller

Bayerns Sozialministerin Emilia Müller ist überzeugt: wenn in der Flüchtlingspolitik jetzt nichts geschieht, werden in diesem Jahr bis zu zwei Millionen Flüchtlinge nach Deutschland kommen. Das sagte sie am Abend im Presseclub Regensburg. Eine solche Zahl könne das Land nicht bewältigen. Weder die Institutionen noch die Menschen im Land sind dazu in der Lage, so Müller. Die Ministerin sieht nur mehr ein knappes Zeitfenster um zu Handeln. Jetzt in den Wintermonaten seien weniger Flüchtlinge unterwegs nach Europa, viele warten auf das Frühjahr. Bevor diese Menschen sich auf den Weg machen, müsse sie die Botschaft erreichen, 'Deutschland ist nicht mehr aufnahmefähig'. Schnelle Entscheidungen der Bundesregierung müssten klare Signale aussenden. Wer Zeltstädte im Land vermeiden will, muss jetzt handeln. Seit Jahresbeginn sind bereits über 60.000 Menschen über die österreichisch-bayerische Grenze gekommen.

hl

Meldung vom 28.01.2016 08:57 Uhr

Zurück

Weitere Nachrichten

Pension in Arrach nimmt Quarantäne-Arbeiter auf

Der Landkreis Cham hilft dem niederbayerischen Landkreis Dingolfing-Landau aus der Klemme. Er nimmt in einer Pension in Arrach 26 Saisonarbeiter aus Mamming auf, sie hatten Kontakt zu Arbeitskollegen, (…)

Weiterlesen …

Wasserwacht: Kinder sollten nicht in Donau baden

Seit Ende Juli sind in der Donau schon vier Menschen ertrunken, eine fünfte Person wird noch vermisst. Viele Schwimmer unterschätzen den Fluss, sagte jetzt Hans Nothaft der Passauer Neuen Presse, er (…)

Weiterlesen …

Antriebssteuerung für VW ID.3 aus Regensburg

Er ist die Hoffnung von Volkswagen beim Thema Elektromobilität: Der VW ID.3 auf Basis des Golf. Seine Technik kommt aus Regensburg. Vitesco hat die Antriebssteuerung für den Wagen entwickelt. Sie ist (…)

Weiterlesen …

Schmuggelzigaretten bei Waidhaus aufgespürt

Zollbeamte haben bei Waidhaus wieder einen dicken Fisch aus dem fließenden Verkehr gezogen. Sie stoppen einen Kühllaster aus Südosteuropa und ließen ihn röntgen. Laut Frachtpapieren hatte er nur (…)

Weiterlesen …

Bierlaster verliert Ladung in Regensburg-Winzer

Ein Bierlaster aus Abensberg hat gestern im Regensburger Stadtteil Winzer fast 300 Kästen und einige Fässer verloren. Beim Abbiegen auf die B 8 hatte sich aus unbekannter Ursache die rechte Klappe (…)

Weiterlesen …

Hasenpest hat sich in der Region nicht verbreitet

Gute Nachrichten aus dem Landkreis Cham. Die Infektion hat sich im Sande verlaufen! Nein, nicht Corona. Die Hasenpest, die vor zwei Wochen im Bereich Lixenried ausgebrochen ist, war anscheinend ein (…)

Weiterlesen …

Angst vor Stellenabbau im Raum Schwandorf

Beim Wurst-Produzenten Wolf in Schwandorf geht die Angst vor einem Stellenabbau um. Der drohe, wenn die Bundesregierung Ernst macht und Leiharbeit in der Fleischindustrie verbietet, heißt es. Daher (…)

Weiterlesen …

71-Jähriger überlebt Badeunfall bei Schwandorf nicht

Ein 71-Jähriger ist leblos im Klausensee bei Schwandorf gefunden worden - und gestorben. Er sei gestern Abend Schwimmen gegangen, kurz darauf habe ihn eine Bekannte nicht mehr sehen können und die (…)

Weiterlesen …

Gewitter in der Oberpfalz verlaufen glimpflich

Über die Oberpfalz sind gestern am späten Nachmittag und abends Gewitter mit starken Regenfällen gezogen. Die Schäden hielten sich allerdings in Grenzen, wie die Polizei mitteilte. In der (…)

Weiterlesen …

Frau stirbt nach Quad-Unfall in Traitsching

Bei Traitsching im Landkreis Cham ist am Dienstag Nachmittag eine Quad-Fahrerin tödlich verunglückt. Die 57-Jährige war auf einem Waldweg auf einen Traktoranhänger aufgefahren. Mit dem wollte ein (…)

Weiterlesen …

mehr...

Verkehr

A6 Pilsen Richtung Nürnberg- zwischen Amberg-Süd und Amberg-West Standstreifen blockiert, defekter LKW, Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn
mehr...

Blitzer

Regensburg: Rennweg stadtauswärts
KOSTENLOSE charivari-Verkehrshotline
08000 08000 7

Region auswählen - Webradio starten: