Im Studio: Matthias Koch

Jetzt läuft: Mark Forster - 194 L䮤er

Webradio starten

Kameras sollen Regensburg sicherer machen

charivari/MS

Die Regensburger Polizisten haben viel zu tun, vor allem rund um den Hauptbahnhof. Etwa fünf Einsätze müssen sie dort bewerkstelligen – am Tag! Damit die Täter schneller gefasst werden können, setzt die Polizei im Bahnhofsbereich auf Videoüberwachung. Im Herbst sind elf neue Kameras insalliert worden, die mit modernster Technik alles rund um den Bahnhof aufzeichnen. Verbrecher sollen dadurch eingeschüchtert werden. Aber auch normale Menschen haben Angst vor zu viel Videoüberwachung. Stichwort Gesichtserkennung. Der Leiter der Regensburger Polizeiinspektion Süd, Gerhard Roider hat heute gegenüber charivari versichert. Diese Angst ist völlig übertrieben, denn in der Regel würden nur Übersichtsaufnahmen gesichtet und erst bei konkretem Anlass die Detailansichten aufgerufen.

Auch die Speicherung erfolge streng nach den Datenschutzrichtlinien und werde nach 14 Tagen automatisch gelöscht. Verschiedene Sicherheitseinrichtungen, wie unterschiedliche und streng angelegte Berechtigungen der Systembediener, sollen eine rechtskonforme Nutzung der Bildgebung sicherstellen. Der überwachte Bereich sei durch 22 Hinweisschilder weiträumig und unmissverständlich gekennzeichnet (s. Karte unten). Eine automatisierte Gesichtserkennung erfolge nicht, sei mit der Einführung nie ein Ziel gewesen und sei nach dem gültigen Polizeiaufgabengesetz auch nicht zulässig.

Privatzonen, beispielsweise Fenster und Hauseingänge, seien unveränderbar geschwärzt und könnten nicht angezeigt werden. So sei nur die tatsächliche Überwachung des öffentlichen Bereichs gewährleistet. Außerdem erfolge bei Versammlungen aus versammlungsrechtlichen Gründen eine Abschaltung der Anlage.

Jemand anderes als die Polizei könne nicht auf die Daten zugreifen.

Aufgeklärt wurden durch die neuen Videokameras seit Herbst übrigens noch keine Verbrechen. Aber – sie haben den Polizisten schon geholfen, flüchtende Personen zu fassen, indem der Polizist vor den Monitoren den Polizisten auf der Straße sagen konnte, wo der Flüchtende genau ist.

Hier wird in Regensburg überwacht:

Polizei

 

Sprecher Florian Beck, Polizeipräsident Norbert Zink und der Leiter der PI Süd, Gerhard Roider, beantworteten heute Fragen zur Videoüberwachung.

charivari

Meldung vom 28.02.2020 13:38 Uhr

Zurück

Weitere Nachrichten

Krankenhäuser in Niederbayern entlastet

Die Krankenhäuser in Niederbayern brauchen ab heute nicht mehr so viele Betten für Corona-Patienten frei halten. Regierungspräsident Rainer Haselbeck hat die Quote von 25 auf 15 Prozent gesenkt. Damit (…)

Weiterlesen …

Dringlichkeitsantrag im Regensburger Stadtrat

Der Regensburger Stadtrat muss sich heute mit einem Dringlichkeitsantrag der Grünen befassen. Sie fordern Konsequenzen aus den Corona-Infektionen in Regensburger Sammelunterkünften. Um so etwas (…)

Weiterlesen …

PETA zeigt niederbayerischen Fleischkonzern an

Die Tierschutzorganisation PETA hat mehrere deutsche Fleischkonzerne angezeigt. Darunter ist auch die Hähnchen-Großschlachterei von Wiesenhof im niederbayerischen Bogen. PETA wirft den (…)

Weiterlesen …

Arzneimittel-Prozess vor Regensburger Verwaltungsgericht

Das Regensburger Verwaltungsgericht verhandelt heute einen Fall, bei dem es um Arzneimittel aus China geht. Mit Corona und aktuellen Lieferengpässen hat er aber nichts zu tun. Ein (…)

Weiterlesen …

Chamer Stadtrat befasst sich mit maroder Brücke

Der Chamer Stadtrat befasst sich heute mit der Geh- und Radwegbrücke über den Regen, der sogenannten „Weißen Brücke.“ Sie ist so baufällig, dass sie letzte Woche von einem auf den anderen Tag gesperrt (…)

Weiterlesen …

Seebrücke Regensburg übergibt Unterschriften

Das Helferbündnis „Seebrücke Regensburg“ übergibt heute an Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer einige hundert Unterschriften. Die Unterzeichner wollen, dass die Stadt Flüchtlinge (…)

Weiterlesen …

T&T-Schlossfestspiele fallen wegen Corona aus

Die Thurn & Taxis-Schlossfestspiele in Regensburg fallen wegen Corona aus. Das teilte Veranstalter Reinhard Söll von Odeon-Konzerte heute mit. Er bedauert die Absage und will die Festspiele (…)

Weiterlesen …

Zwei Verletzte bei Schulbus-Unfall in Ursensollen

Bei einem Unfall mit einem Schulbus sind in der Oberpfalz zwei Menschen verletzt worden. Der Busfahrer und ein Autofahrer, der mit seinem Wagen auf die Gegenspur geraten war und dort in den Bus (…)

Weiterlesen …

Polizei rückt zu Massenschlägerei in Cham aus

Zu einer angeblichen Massenschlägerei auf einem Chamer Parkdeck sind gestern Abend mehrere Polizeistreifen ausgerückt. Vor Ort waren zwar viele Jugendliche, von Schlägerei oder gar Verletzten aber (…)

Weiterlesen …

Auto-Rowdie drängt Frau in Regensburg brutal ab

Ein unbekannter Autofahrer hat in Regensburg eine Frau beim Spurwechsel so brutal geschnitten, dass sie beim Ausweichen in ein geparktes Auto gefahren ist. Passiert ist der Unfall gestern Nachmittag (…)

Weiterlesen …

mehr...

Verkehr

B 16 Roding - Regensburg - bei Wenzenbach stockts im Baustellenbereich
mehr...

Blitzer

Regensburg: Straubinger Straße Stadteinwärts, bei der Handwerkskammer
KOSTENLOSE charivari-Verkehrshotline
08000 08000 7

Region auswählen - Webradio starten:

Gutscheinfritz  Volle Leistung zum halben Preis

Center Parcs Europe, - 7 Nächte im 6er-Comfort-Haus bei Center Parcs!