Charivari - Der bessere Musikmix!

Jetzt läuft: Jason Mraz - Have It All

Webradio starten

4:3 nach 0:3: Jahn Regensburg schockt Fortuna Düsseldorf

Gazka

Was für ein Spiel! Nach einem Alptraum-Start gelingt Jahn Regensburg eine traumhafte Aufholjagd, die auch noch mit dem Siegtor von Adamyan gekrönt wird. 11 000 Zuschauer sind begeistert vom Spektakel.

Aufsteiger Jahn Regensburg hat nach einem Fußball-Spektakel den größten Sieg der laufenden Zweitliga-Saison gefeiert. Der Aufsteiger konnte am Freitagabend gegen Fortuna Düsseldorf einen eigentlich demoralisierenden 0:3-Rückstand nach 15 Minuten doch noch in einen grandiosen 4:3 (2:3)-Erfolg verwandeln. Das Team von Trainer Achim Beierlorzer rückte bis auf Platz vier vor und mischt nach dieser Leistung endgültig im Aufstiegskampf mit.

Marco Grüttner (37. Minute), Jonas Nietfeld (40.), Marvin Knoll mit einem verwandelten Foulelfmeter (60.) und Sargis Adamyan (65.) sorgten vor 10 963 Zuschauern für das große Regensburger Comeback. "Es ist eine Mannschaft, die man niemals aufgeben darf", sagte der begeisterte Jahn-Trainer Achim Berilorzer. Er sprach beim TV-Sender
Sky von einem "besonderen Abend gegen eine Mannschaft von Fortuna Düsseldorf, die wahrscheinlich in die Bundesliga aufsteigt".

Rouwen Hennings (3.), Benito Raman (13.) und Takashi Usami (15.) trafen für die anfangs furiosen Düsseldorfer, die den Sprung auf Platz eins verpassten. Kaan Ayhan verpasste bei einem Pfostenschuss das 4:0 für die Fortuna (20.), die danach den Sieg aus der Hand gab.

Die Gäste erwischten eine traumhafte Anfangsviertelstunde, in der sie nach gelungenen Kombinationen und Regensburger Abwehrschwächen klar führten. Kaan Ayhan verpasste die 4:0-Führung bei einem Pfostenschuss
(20.) ebenso wie der Japaner Usami, der an Jahn-Torwart Philipp Pentke scheiterte (31.). Dann kippte die Partie: Grüttner stocherte den Ball nach einer Ecke ins Tor, Nietfeld legte nach. Die turbulente erste Hälfte hätte durch Raman fast noch das 2:4 gebracht (42.).

Die großartige Aufholjagd des Jahn vollendete Marvin Knoll mit dem verwandelten Elfmeter nach Foul an Nietfeld. Doch der Jahn begnügte sich nicht mit dem 3:3, sondern spielte euphorisiert weiter nach vorne. Diese Moral wurde belohnt durch Adamyan, der nach einem Freistoß von Sebastian Nachreiner gegen die schläfrige Gäste-Abwehr zuschlug.

"Wir haben den Glauben an uns nie verloren", kommentierte der Torschütze. Knoll verpasste Tor Nummer fünf ganz knapp, sein Freistoß von der rechten Seite prallte an den Pfosten ((81.). Jahn-Kapitän Grüttner vergab kurz daraus aus bester Position ebenfalls das 5:3. Vom Aufstieg wollte Adamyan trotz des Euphorie des Augenblicks nicht
sprechen: "Wir haben jetzt 36 Punkte. Vier müssen noch vier holen", sagte er in Bezug auf die zum Saisonstart anvisierte 40-Punkte-Marke. (dpa)

Meldung vom 24.02.2018 07:22 Uhr

Zurück

Weitere Nachrichten

Akte zum Regensburger Krematorium geschlossen

Im Regensburger Krematorium sind keine gesundheitsschädlichen Stoffe freigesetzt worden und haben Mitarbeiter krank gemacht. Die Staatsanwaltschaft Regensburg hat ihre Ermittlungen daher eingestellt, (…)

Weiterlesen …

Schwandorfer lag monatelang tot im Wald

In einem Waldstück bei Wackersdorf haben Spaziergänger ein Auto gefunden und die Polizei gerufen. Die machte gestern Abend einen grausigen Fund: Im Auto lag ein Toter. Es handelt sich um einen (…)

Weiterlesen …

Auto prallt in Regensburger REWE-Markt

In Regensburg-Prüfening ist am Freitag Mittag ein Auto gegen die Mauer eines REWE-Marktes geprallt. Der Autofahrer wurde dabei leicht verletzt, an seinem Wagen und dem Supermarkt ist erheblicher (…)

Weiterlesen …

Rollender VW verletzt Mann in Naabeck

Beim Versuch, sein wegrollendes Auto aufzuhalten, ist ein Mann in Naabeck im Landkreis Schwandorf schwer verletzt worden. Der VW des 74-Jährigen hatte sich gestern selbständig gemacht. Der (…)

Weiterlesen …

Jahn fährt hochmotiviert nach Hamburg

In der zweiten Fußball-Bundesliga trifft der SSV Jahn Regensburg an diesem Sonntag auf ein Fußball-Urgestein, den Hamburger SV. Im Hamburger Volkspark-Stadion werden etwa 50.000 Zuschauer erwartet. (…)

Weiterlesen …

Bistumsempfang im Regensburger Presseclub

Die katholische Kirche im Bistum Regensburg legt im Dezember ihre Finanzen offen. Das erklärte der bischöfliche Finanzdirektor Alois Sattler am Abend bei einem Empfang im Regensburger Presseclub. Die (…)

Weiterlesen …

vbw fordert mehr Infrastruktur für Regensburg

Nur einen Tag nach der gemeinsamen Verkehrskonferenz von Stadt und Landkreis Regensburg hat die regionale Wirtschaft nachgelegt. Bei einem Treffen in Regensburg hat der Arbeitgeberverband vbw gestern (…)

Weiterlesen …

B 85 bei Roding ab heute Abend gesperrt

Die B 85 bei Roding ist ab heute abend bis Montag früh zwischen Mitterdorf und Roding-Ost komplett gesperrt. Grund für die Sperrung ist die Anlieferung von Bauteilen für die neue Regenbrücke. Dafür (…)

Weiterlesen …

Neue Bereitschaftspraxis in Zwiesel

Wer im Landkreis Regen am Sonntag oder Nachts dringend einen Arzt braucht, hat ab nächsten Dienstag dafür eine weitere Anlaufstelle. Dann öffnet an der Arberlandklinik in Zwiesel eine neue (…)

Weiterlesen …

Großübungen der Bundespolizei in Waldmünchen

Über Waldmünchen im Landkreis Cham ist gestern ein Hubschrauber der Bundespolizei gekreist, auf den Straßen waren viele Streifenwagen zu sehen. Das Großaufgebot war aber kein aktueller Einsatz, (…)

Weiterlesen …

mehr...

Verkehr

A3 Passau Richtung Regensburg- zwischen Wörth a. d. Donau/Wiesent und Rosenhof Unfall mit LKW, 2 Fahrstreifen blockiert, Verkehr wird an der Unfallstelle vorbeigeführt, 9 km Stau
mehr...

Blitzer

Aktuell keine Meldungen vorhanden.

Region auswählen - Webradio starten:

Gutscheinfritz  Volle Leistung zum halben Preis

Symphonic Rock in Concert, München - Ihr Ticket der PK 1 für das Live-Event am 27.10.2018 in München!