Charivari - Der bessere Musikmix!

Jetzt läuft: Lighthouse Family - High

Webradio starten

4:3 nach 0:3: Jahn Regensburg schockt Fortuna Düsseldorf

Gazka

Was für ein Spiel! Nach einem Alptraum-Start gelingt Jahn Regensburg eine traumhafte Aufholjagd, die auch noch mit dem Siegtor von Adamyan gekrönt wird. 11 000 Zuschauer sind begeistert vom Spektakel.

Aufsteiger Jahn Regensburg hat nach einem Fußball-Spektakel den größten Sieg der laufenden Zweitliga-Saison gefeiert. Der Aufsteiger konnte am Freitagabend gegen Fortuna Düsseldorf einen eigentlich demoralisierenden 0:3-Rückstand nach 15 Minuten doch noch in einen grandiosen 4:3 (2:3)-Erfolg verwandeln. Das Team von Trainer Achim Beierlorzer rückte bis auf Platz vier vor und mischt nach dieser Leistung endgültig im Aufstiegskampf mit.

Marco Grüttner (37. Minute), Jonas Nietfeld (40.), Marvin Knoll mit einem verwandelten Foulelfmeter (60.) und Sargis Adamyan (65.) sorgten vor 10 963 Zuschauern für das große Regensburger Comeback. "Es ist eine Mannschaft, die man niemals aufgeben darf", sagte der begeisterte Jahn-Trainer Achim Berilorzer. Er sprach beim TV-Sender
Sky von einem "besonderen Abend gegen eine Mannschaft von Fortuna Düsseldorf, die wahrscheinlich in die Bundesliga aufsteigt".

Rouwen Hennings (3.), Benito Raman (13.) und Takashi Usami (15.) trafen für die anfangs furiosen Düsseldorfer, die den Sprung auf Platz eins verpassten. Kaan Ayhan verpasste bei einem Pfostenschuss das 4:0 für die Fortuna (20.), die danach den Sieg aus der Hand gab.

Die Gäste erwischten eine traumhafte Anfangsviertelstunde, in der sie nach gelungenen Kombinationen und Regensburger Abwehrschwächen klar führten. Kaan Ayhan verpasste die 4:0-Führung bei einem Pfostenschuss
(20.) ebenso wie der Japaner Usami, der an Jahn-Torwart Philipp Pentke scheiterte (31.). Dann kippte die Partie: Grüttner stocherte den Ball nach einer Ecke ins Tor, Nietfeld legte nach. Die turbulente erste Hälfte hätte durch Raman fast noch das 2:4 gebracht (42.).

Die großartige Aufholjagd des Jahn vollendete Marvin Knoll mit dem verwandelten Elfmeter nach Foul an Nietfeld. Doch der Jahn begnügte sich nicht mit dem 3:3, sondern spielte euphorisiert weiter nach vorne. Diese Moral wurde belohnt durch Adamyan, der nach einem Freistoß von Sebastian Nachreiner gegen die schläfrige Gäste-Abwehr zuschlug.

"Wir haben den Glauben an uns nie verloren", kommentierte der Torschütze. Knoll verpasste Tor Nummer fünf ganz knapp, sein Freistoß von der rechten Seite prallte an den Pfosten ((81.). Jahn-Kapitän Grüttner vergab kurz daraus aus bester Position ebenfalls das 5:3. Vom Aufstieg wollte Adamyan trotz des Euphorie des Augenblicks nicht
sprechen: "Wir haben jetzt 36 Punkte. Vier müssen noch vier holen", sagte er in Bezug auf die zum Saisonstart anvisierte 40-Punkte-Marke. (dpa)

Meldung vom 24.02.2018 07:22 Uhr

Zurück

Weitere Nachrichten

Regensburger Landrätin als Zeugin im Korruptionsprozess

Im Regensburger Korruptionsprozess sagt heute eine weitere prominente Zeugin aus: Landrätin Tanja Schweiger. Sie saß wie Joachim Wolbergs im Sparkassen-Verwaltungsrat, der einen äußerst günstigen (…)

Weiterlesen …

Zentrale Rolle für Regensburger Pfarrer beim Missbrauchsgipfel

In Rom beginnt heute ein Gipfel zu den Missbrauchsfällen innerhalb der katholischen Kirche. Mittendrin sitzt ein Regensburger: Der Jesuitenpater Hans Zollner ist Mitglied der Päpstlichen Kommission (…)

Weiterlesen …

Rätselraten in Abensberg über Dino-Entführer

Die Entführung eines Dinosaurier-Modells aus dem Dino-Park-Altmühltal gibt der Polizei weiter Rätsel auf. Am Montag war der stark beschädigte Dino in Abensberg im Landkreis Kelheim wieder aufgetaucht. (…)

Weiterlesen …

Regensburger Seniorin fällt auf Enkeltrick rein

In Regensburg sind wieder Enkeltrickbetrüger aktiv, warnt die Polizei. Eine 77jährige Seniorin ist am Dienstag auf den Anruf einer angeblichen Nichte hereingefallen. Die Betrügerin hatte um Bargeld (…)

Weiterlesen …

BMW in Dingolfing plant mehr Arbeitsplätze im E-Motorbau

Der Autobauer BMW will im Werk Dingolfing die Zahl der Arbeitsplätze in der Sparte E-Mobilität deutlich aufstocken. Derzeit montieren dort 600 Mitarbeiter Akkus und Antriebe für Elektro- und (…)

Weiterlesen …

Besucherrekord in der Ferienregion „Nationalpark Bayerischer Wald“

 Letztes Jahr haben im " Nationalpark Bayerischen Wald" fast 244.000 Menschen Urlaub gemacht,  das ist der höchste Wert seit Gründung der Ferienregion. Besonders beliebt war ein neuer (…)

Weiterlesen …

Neue Anklagen gegen Joachim Wolbergs

Die Staatsanwaltschaft Regensburg hat zwei neue Anklagen gegen Joachim Wolbergs erhoben, wegen Vorteilsannahme und Bestechlichkeit. Bauunternehmer aus Regensburg und Mittelfranken sollen 85.000 Euro (…)

Weiterlesen …

Noch Hoffnung für Hansa-Werk Burglengenfeld

Die Stadt Burglengenfeld im Landkreis Schwandorf kämpft um den Erhalt ihres Hansa -Werkes. Gestern war Bürgermeister Thomas Gesche bei der Konzernleitung des Armaturenherstellers in Stuttgart. Demnach (…)

Weiterlesen …

Immobilie in Regensburg beschlagnahmt

Die Behörden haben in Regensburg eine Immobilie beschlagnahmt. Es besteht der Verdacht, dass Personen aus Osteuropa das Gebäude gekauft hatten, um Geld zu waschen. Auch in Nürnberg, Mühldorf und dem (…)

Weiterlesen …

Widerstand gegen Krematorium in Ränkam

Der mögliche Bau eines Krematoriums sorgt in Ränkam, einem Stadtteil von Furth im Wald, für Unruhe. Ein Bürger will das Krematorium neben seinem Wohnhaus bauen. Viele Ränkamer befürchten einen (…)

Weiterlesen …

mehr...

Verkehr

A93 Holledau Richtung Regensburg- Regensburg-Nord 1 defekter PKW auf dem Verzögerungsstreifen, gefährliche Situation in der Ausfahrt (Pannen-Pkw direkt in der Abfahrt)
mehr...

Blitzer

Landkreis Regensburg: Wenzenbach Pfarrer beim Altenheim

Region auswählen - Webradio starten:

Gutscheinfritz  Volle Leistung zum halben Preis

Best Western Plus BierKulturHotel Schwanen, Ehingen (Donau) - Ihr Kurzurlaub in der BierKulturStadt Ehingen zum halben Preis!