Charivari - Der bessere Musikmix!

Jetzt läuft: Ed Sheeran & Justin-Bieber - I Don't Care

Webradio starten

Flutkatastrophe: Taucher suchen nach vermisstem Ehepaar

Nach der Flutkatastrophe in Niederbayern suchten Taucher am Freitag weiter nach einem vermissten Ehepaar in
Simbach. "Wir wissen momentan noch gar nichts", sagte Polizeisprecher Michael Emmer. Der Keller des betroffenen Wohnhauses stand wie viele andere noch unter Wasser. Der 81 Jahre alte Mann und seine 77-jährigeFrau waren am Donnerstag vermisst gemeldet worden. Es sei aber unklar, ob sie sich überhaupt zuhause befunden hätten, sagte der
Sprecher. Da viele Häuser einsturzgefährdet seien, werde erst die Statik geprüft, bevor Taucher oder Helfer hinein könnten. Mindestens sechs Menschen starben in den Fluten.

Die Aufräumarbeiten liefen vor dem Wochenende auf Hochtouren. Bagger waren unterwegs, um den teils meterhoch angeschwemmten Unrat beiseite zu räumen. "Es liegen noch Baumstämme fünf Meter hoch an den Häusern", sagte Emmer. Feuerwehren saugten mit großen Spezialschläuchen Schlamm und Wasser ab. Anwohner griffen zur
Schaufel. Es werde Monate dauern, bis die Folgen der Flut beseitigt seien, hieß es.

Zahlreiche Flutopfer im Landkreis Rottal-Inn holten am Vormittag im Landratsamt das sogenannte Sofortgeld von 1500 Euro ab. Bereits eine Stunde nach Öffnung hätten 150 Menschen den Betrag in bar erhalten, mit dem die nötigsten Anschaffungen bezahlt werden sollen, sagte eine Mitarbeiterin. "Der Andrang ist enorm."

Mit Hochdruck arbeiteten die Behörden daran, die Trinkwasserversorgung wieder in Ordnung zu bringen. Das Technische Hilfswerk errichtete am Freibad von Simbach eine Anlage zur Wasseraufbereitung. Im Laufe des Freitags sollte dann der Inn-Damm in Erlach geöffnet werden, um das Wasser aus dem dortigen Polder ablaufen zu lassen. Danach könnten die Trinkwasserbrunnen von Simbach im Gebiet des Polders kontrolliert und nötige Maßnahmen eingeleitet werden. "Unser Ziel ist es, die Trink- und Brauchwasserversorgung im Gemeindegebiet Simbach so schnell wie möglich wieder in Funktion zu setzen", sagte Landrat Michael Fahmüller.

Der Polizei machten Schaulustige und die Sorge um Plünderungen zu schaffen. Neugierige behinderten die Arbeiten, sagte Emmer. "Jetzt wird man aus diesem Grund die Innbrücke von Braunau nach Simbach für die Fußgänger sperren." Dort hatte die Polizei eine große Gruppe stoppen müssen, die zum Schauen kam. Die Polizei müsse "fast schon Platzverweise erteilen".

Am Donnerstag hatte es fünf Festnahmen wegen Plünderungen gegeben. Junge Männer aus Österreich hatten versucht, aus einem vom Hochwasser beschädigten Auto das Radio auszubauen. Aus einem Kiosk stahlen drei
Jugendliche Zigaretten für 300 Euro. In der Nacht waren deshalb rund 75 Beamte von Landes- und Bundespolizei im Einsatz - vor allem um die Sicherheit in den Ortschaften zu gewährleisten. Es habe aber keine Zwischenfälle gegeben.

Meldung vom 03.06.2016 12:33 Uhr

Zurück

Weitere Nachrichten

SUV verursacht Autobahnsperre bei Lappersdorf

Weil ein SUV-Fahrer nicht aufgepasst hatte, musste die A93 bei Lappersdorf in Richtung Regensburg gesperrt werden. Der SUV-Fahrer war gestern Abend mit seinem Auto gegen ein Verkehrssicherungsfahrzeug (…)

Weiterlesen …

Regensburger Feuerwehr im Dauereinsatz

Einen turbulenten Abend hat die Regensburger Berufsfeuerwehr hinter sich. Um 18 Uhr erreichte der erste Notruf die Integrierte Leitstelle  Regensburg. Im Regensburger Westen war in einem (…)

Weiterlesen …

Straubinger Kino evakuiert

Zu einem großen Feuerwehreinsatz ist es in Straubing gekommen. Wegen starker Rauchentwicklung sind gestern Abend ein Kino-Komplex und ein angrenzendes Restaurant evakuiert worden. Verletzt wurde (…)

Weiterlesen …

Oberpfälzer Oma fällt nicht auf falschen Uwe rein

„Hallo Oma, hier ist der Uwe, ich brauche dringend Geld.“ So hat sich ein Betrüger am Donnerstag bei einer Frau in Sulzbach-Rosenberg am Telefon gemeldet. Die 86-Jährige fiel aber nicht darauf herein. (…)

Weiterlesen …

Ungeduld im Regensburger Korruptionsprozess

Im Regensburger Korruptionsprozess macht sich beim angeklagten suspendierten Oberbürgermeister Joachim Wolbergs und seinem Verteidiger zunehmend Ungeduld breit. Mit Blick auf die im März bevorstehende (…)

Weiterlesen …

Berufsinfotag in Hemau

Was soll ich einmal werden, welcher Beruf passt zu mir? Antworten auf diese Fragen will heute ein Aktionstag für Ausbildung an der Mittelschule Hemau im Landkreis Regensburg geben. Dort stellen sich (…)

Weiterlesen …

Eisbären Regensburg gewinnen gegen Selb

In der Eishockey Oberliga Süd haben die Eisbären Regensburg zuhause gegen die Selber Wölfe mit 5:2 gewonnen. Die Regensburger bleiben Tabellenvierter. Am Sonntag spielen sie beim Tabellenvorletzten (…)

Weiterlesen …

charivari startet einzigartiges DAB+ Pilotprojekt

charivari hat ein Stück Radiogeschichte geschrieben. Der Sender hat am Freitag ein bundesweit einzigartiges Pilotprojekt gestartet. Dabei können die Hörer das Programm zielgerichtet für ihren (…)

Weiterlesen …

TenneT rudert nach Kommunikationspanne zurück

Dem Netzbetreiber TenneT ist eine peinliche Panne passiert. Er hat Gemeinden im Landkreis Regensburg angeschrieben und ihnen mitgeteilt, dass die Stromtrasse für den SuedOstLink feststeht und nicht (…)

Weiterlesen …

Stadt Regensburg vergibt Grund nur als Erbpacht

Es soll ein Schritt sein, damit Wohnen in Regensburg bezahlbar bleibt: Städtische Grundstücke werden künftig prinzipiell nicht mehr verkauft, sondern im Erbbaurecht vergeben. Das hat die SPD heute (…)

Weiterlesen …

mehr...

Verkehr

A93 Weiden Richtung Holledau- zwischen Regenstauf und Regensburg-Nord Gefahr durch defektes Fahrzeug, rechter Fahrstreifen blockiert
mehr...

Blitzer

Regensburg: Messerschmidtstraße

Region auswählen - Webradio starten:

Gutscheinfritz  Volle Leistung zum halben Preis

Musical: Ludwig², Füssen - Der König kommt zurück! 2 Tickets zum Preis von einem!