Charivari - Der bessere Musikmix!

Jetzt läuft: Nelly Furtado - Say It Right

Webradio starten

Bayernwerk Regensburg setzt Zeichen zum Weltblutspendentag

Bayernwerk AG

B“ und „A“ verschwinden eine Woche aus dem Logo

Das Bayernwerk nimmt gemeinsam mit dem Mutterkonzern E.ON an der internationalen Blutspende-Kampagne “#missingtype“ teil. Ziel der Kampagne ist es die Anzahl der Blutspenden zu erhöhen. Das Unternehmen lässt in der Woche vom 11. bis 15. Juni 2018 die Buchstaben „B“ und „A“ aus dem Logo verschwinden. Der Hashtag #missingtype steht für die Buchstaben A, B und O und damit die Hauptblutgruppen, die jeden Tag von Menschen aus der ganzen Welt gebraucht werden.

Mit der Kampagne rund um den Weltblutspendertag am 14. Juni möchte das Bayernwerk auf die Bedeutung von Blutspenden aufmerksam machen. Dafür verzichtet das Unternehmen auf die Buchstaben A, B und O am Standort Regensburg, auf den Internetseiten, im Intranet und auf den Social Media Kanälen. Außerdem ruft das Bayernwerk seine Mitarbeiter auf, Blut spenden zu gehen. Dazu wird es am Standort Regensburg am 2. Juli einen Blutspendetag geben.

Die jährliche #missingtype-Kampagne entstand 2015 in Großbritannien mit dem Ziel, die rückläufigen Anzahl an Blutspendern zu stoppen. Im Durchschnitt spenden heute weltweit 28 Prozent weniger Menschen als noch vor zehn Jahren.

„Das Leben der Menschen zu verbessern, ist ein wichtiger Bestandteil unserer Vision“, sagt E.ON-Chef Johannes Teyssen. „Wir möchten ein Signal setzen für Menschen in Not. Deshalb rufen wir alle Kollegen auf, Blut zu spenden.” E.ON ist das einzige deutsche Unternehmen, das #missingtype konzernweit, in allen Ländern und an allen Standorten unterstützt. Als Teil des E.ON-Konzerns beteiligt sich auch das Bayernwerk.

In jeder Sekunde werden weltweit drei Bluttransfusionen getätigt: 54 Prozent für Behandlungszwecke sowie Bluterkrankungen wie Krebs, 33 Prozent im Zuge von Operationen, 5 Prozent während einer Geburt.

Während der vergangenen zwei Jahre hat die #missingtype-Kampagne die Anmeldungen für Blutspenden teilweise verdoppelt. E.ON und das Bayernwerk sind dieses Jahr das erste Mal dabei: „Wir freuen uns sehr, dass E.ON konzernweit #missingtype unterstützt und damit ein deutliches Zeichen für die gesellschaftliche Verantwortung setzt“, sagt Thomas Bödeker, Kaufmännischer Geschäftsführer, DRK-Blutspendedienst West.

Meldung vom 11.06.2018 15:43 Uhr

Zurück

Weitere Nachrichten

Listenkandidaten in Regensburg und Kelheim zittern

Am Tag nach der Wahl zittern einige Politiker in Niederbayern und der Oberpfalz weiter um ihren Einzug in den Landtag. Die CSU hat zwar alle Direktmandate gewonnen, für die Listenkandidaten kann es (…)

Weiterlesen …

Stadt Regensburg akzeptiert RKK-Abstimmung

Die Regensburger Stadtspitze bedauert den Ausgang des Bürgerentscheids zum Kultur- und Kongresszentrum. Sie will den Bürgerwillen aber respektieren, erklärte heute Bürgermeisterin Gertrud (…)

Weiterlesen …

Geiselhöringer Wahlfälschung weiter vor Gericht

Der Prozess um die Wahlfälschung im niederbayerischen Geiselhöring geht für den Hauptangeklagten weiter. Die Staatsanwaltschaft Regensburg hat es heute abgelehnt, das Verfahren gegen den Unternehmer (…)

Weiterlesen …

Aufräumarbeiten nach Brand bei Kelheim-Fibres

Nach dem Großfeuer beim Kelheimer Fibres-Werk gehen dort die Aufräumarbeiten weiter. Laut Personalchef Tobias Westner ist noch nicht klar, wann die Produktion in der betroffenen Abteilung wieder (…)

Weiterlesen …

Brände in Regensburg und bei Bernhardswald

Bei Bernhardswald im Landkreis Regensburg hat die Feuerwehr letzte Nacht einen Waldbrand gelöscht. Weit über 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz, sie konnten das Feuer schließlich eindämmen. Noch ist (…)

Weiterlesen …

Regensburger stimmen gegen ein RKK

Die Planungen für ein Regensburger Kultur- und Kongresszentrum am Kepler-Areal gehen nicht weiter. Das haben die Regensburger gestern in einem Bürgerentscheid entschieden. An der Abstimmung haben sich (…)

Weiterlesen …

Wahlergebnis Landkreis Kelheim

Die CSU hat auch im Landkreis Kelheim das Landtags-Direktmandat gewonnen. Petra Högl setzte sich gestern bei der Wahl mit gut 35 Prozent der Stimmen durch. Hinter Högl landete der ehemalige Kelheimer (…)

Weiterlesen …

Wahlergebnis Landkreis Neumarkt

Die CSU hat das Landtags-Direktmandat im Stimmkreis Neumarkt eindeutig gewonnen. Der politische Lokal-Matador Albert Füracker, Heimat- und Finanzminister aus Lupburg, holte mit 50,3 Prozent gut die (…)

Weiterlesen …

Wahlergebnis Landkreis Cham

Der bayerweite Trend der SPD bei Landtagswahl hat sich auch im Landkreis Cham fortgesetzt. Die SPD erhielt etwas weniger als die Hälfte der Stimmen als bei der vergangenen Landtagswahl. Sie stürzte (…)

Weiterlesen …

Wahlergebnis Landkreis Schwandorf

Im Landkreis Schwandorf hat Alexander Flierl von der CSU sein Direktmandat im Bayerischen Landtag verteidigt. Flierl setzte sich mit rund 38 Prozent der Erststimmen gegen seine Mitbewerber durch. (…)

Weiterlesen …

mehr...

Verkehr

A93 Regensburg Richtung Weiden- zwischen Ponholz und Teublitz Unfall mit mehreren Fahrzeugen, linker Fahrstreifen blockiert, Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn. Info Polizei: Unfall im dichten Verkehr und dann Folgeunfall mit 2 Autos und Kleintransporter, mehrere Verletzte.
mehr...

Blitzer

Aktuell keine Meldungen vorhanden.

Region auswählen - Webradio starten:

Gutscheinfritz  Volle Leistung zum halben Preis

Kristall Therme Kochel am See, Kochel am See - Ihre Tageskarte für Sauna und Thermalbad zum halben Preis!