Im Studio: Matthias Koch

Jetzt läuft: -

Webradio starten

Bayernwerk Regensburg setzt Zeichen zum Weltblutspendentag

Bayernwerk AG

B“ und „A“ verschwinden eine Woche aus dem Logo

Das Bayernwerk nimmt gemeinsam mit dem Mutterkonzern E.ON an der internationalen Blutspende-Kampagne “#missingtype“ teil. Ziel der Kampagne ist es die Anzahl der Blutspenden zu erhöhen. Das Unternehmen lässt in der Woche vom 11. bis 15. Juni 2018 die Buchstaben „B“ und „A“ aus dem Logo verschwinden. Der Hashtag #missingtype steht für die Buchstaben A, B und O und damit die Hauptblutgruppen, die jeden Tag von Menschen aus der ganzen Welt gebraucht werden.

Mit der Kampagne rund um den Weltblutspendertag am 14. Juni möchte das Bayernwerk auf die Bedeutung von Blutspenden aufmerksam machen. Dafür verzichtet das Unternehmen auf die Buchstaben A, B und O am Standort Regensburg, auf den Internetseiten, im Intranet und auf den Social Media Kanälen. Außerdem ruft das Bayernwerk seine Mitarbeiter auf, Blut spenden zu gehen. Dazu wird es am Standort Regensburg am 2. Juli einen Blutspendetag geben.

Die jährliche #missingtype-Kampagne entstand 2015 in Großbritannien mit dem Ziel, die rückläufigen Anzahl an Blutspendern zu stoppen. Im Durchschnitt spenden heute weltweit 28 Prozent weniger Menschen als noch vor zehn Jahren.

„Das Leben der Menschen zu verbessern, ist ein wichtiger Bestandteil unserer Vision“, sagt E.ON-Chef Johannes Teyssen. „Wir möchten ein Signal setzen für Menschen in Not. Deshalb rufen wir alle Kollegen auf, Blut zu spenden.” E.ON ist das einzige deutsche Unternehmen, das #missingtype konzernweit, in allen Ländern und an allen Standorten unterstützt. Als Teil des E.ON-Konzerns beteiligt sich auch das Bayernwerk.

In jeder Sekunde werden weltweit drei Bluttransfusionen getätigt: 54 Prozent für Behandlungszwecke sowie Bluterkrankungen wie Krebs, 33 Prozent im Zuge von Operationen, 5 Prozent während einer Geburt.

Während der vergangenen zwei Jahre hat die #missingtype-Kampagne die Anmeldungen für Blutspenden teilweise verdoppelt. E.ON und das Bayernwerk sind dieses Jahr das erste Mal dabei: „Wir freuen uns sehr, dass E.ON konzernweit #missingtype unterstützt und damit ein deutliches Zeichen für die gesellschaftliche Verantwortung setzt“, sagt Thomas Bödeker, Kaufmännischer Geschäftsführer, DRK-Blutspendedienst West.

Meldung vom 11.06.2018 15:43 Uhr

Zurück

Weitere Nachrichten

Feuerwehr übt in Siegenburger Abbruchhaus

Ungewöhnliche Feuerwehrübung in Siegenburg im Landkreis Kelheim. Dort hat man diese Woche ein leerstehendes Haus genutzt, um die Feuerwehr unter möglichst realistischen Umständen üben zu lassen. Das (…)

Weiterlesen …

Anti-Rassismuskundgebung in Regensburg

„Regensburg is(s)t und bleibt bunt“ - unter diesem Motto gibt es heute Abend auf dem Neupfarrplatz eine Kundgebung gegen Rassismus. Aufgerufen dazu haben Stadt und Integrationsbeirat, Anlass ist der (…)

Weiterlesen …

A3 bei Regensburg kurzfristig gesperrt

Die A 3 bei Regensburg wird kommende Nacht in Richtung Passau etwa vier Stunden lang gesperrt, in Richtung Nürnberg ist nur eine Fahrspur offen. Umgeleitet wird dann unter anderem über Landshuter (…)

Weiterlesen …

Vater aus Wenzenbach wegen Kindesmisshandlung angeklagt

Ein junger Vater aus Wenzenbach im Landkreis Regensburg soll seinen erst zwei Monate alten Sohn schwer misshandelt haben. Ab heute steht der 21-Jährige deshalb vor dem Amtsgericht Regensburg. Er soll (…)

Weiterlesen …

Tempolimit auf A93 wegen Fahrbahnschäden

Das Tempolimit auf A 93 zwischen Regensburg-Süd und dem Dreieck Saalhaupt bleibt länger als geplant bestehen. Laut der Autobahndirektion Südbayern gibt es in dem Abschnitt so viele schadhafte Stellen (…)

Weiterlesen …

Schutzmarkierungen für Radfahrer in Regensburg

Neue Fahrbahn-Markierungen sollen das Radfahren in Regensburg sicherer machen. Wie die Stadt jetzt meldet, werden diese Markierungen demnächst in der Markomannenstraße aufgetragen. Die sogenannten (…)

Weiterlesen …

80.000€ Schaden durch Regensburger Graffitisprayer

Auf frischer Tat sind zwei junge Graffiti-Sprayer aus Stadt und Landkreis Regensburg ertappt worden. Sie wollten Angang März einen Pfeiler der Nibelungenbrücke in Regensburg bemalen, als die Polizei (…)

Weiterlesen …

Geblendeter Autofahrer kracht bei Wernberg auf Schwertransporter

Die tiefstehende Sonne hat auf der A 6 bei Wernberg im Landkreis Schwandorf einen folgenschweren Unfall ausgelöst. Ein Autofahrer wurde gestern Nachmittag so stark geblendet, dass er auf das (…)

Weiterlesen …

Regensburger Fastenpredigt mit Charlotte Knobloch

Seit einer Woche läuft in Regensburg wieder eine Serie von Fastenpredigten. Bekannte Persönlichkeiten halten dabei Vorträge in der Basilika St. Emmeram. Heute Abend spricht dort Charlotte Knobloch, (…)

Weiterlesen …

Burglengenfelder Bombenbastler gefasst

Der Rohrbomben-Bastler aus Burglengenfeld im Landkreis Schwandorf ist gefasst, das hat am Mittag das Polizeipräsidium Regensburg bestätigt. Er wurde auf Mallorca festgenommen.Der 28-Jährige soll im (…)

Weiterlesen …

mehr...

Verkehr

A93 Regensburg - Holledau- Pfaffensteintunnel in beiden Richtungen Achtung, Personen werfen Gegenstände auf die Fahrbahn
mehr...

Blitzer

Landkreis Regensburg: in Laub beim alten Feuerwehrhäusl

Region auswählen - Webradio starten:

Gutscheinfritz  Volle Leistung zum halben Preis

Westernstadt Pullman City, Eging am See - Die Jahreskarte zum halben Preis!