Regensburger Zöllner decken Schwarzarbeit auf Baustellen auf

Dass auf Baustellen hier in Regensburg manchmal Schwarzarbeiter unterwegs sind, das hat der Zoll jetzt wieder mal festgestellt. Mitarbeiter von der Finanzkontrolle Schwarzarbeit vom Hauptzollamt Regensburg hatten mehrere Baustellen im Stadtgebiet kontrolliert. Auf zwei Baustellen fanden sie mehrere Süd-Ost-Europäer, die entweder als Schein-Selbständige beschäftigt waren oder gar keine Aufenthalts- und Arbeits-Dokumente hatten. Die jeweiligen Chefs hatten die Arbeiter auch noch eingeschleust und müssen nun hohe Geldstrafen zahlen – pro Fall um die 12.000 Euro.

© pixabay