Charivari - Der bessere Musikmix!

Jetzt läuft: - Was soll das

Webradio starten

Charivari Ortsnamenforscher: Wissing

Wissing

ist einer der ältesten Orte der Gemeinde Seubersdorf im Landkreis Neumarkt. Auf der Burg dort haben früher die sogenannten „Wissinger“ gelebt. Der Name geht auf die Person „Wigbert“ zurück. Das bedeutet so viel wie „der Glänzende im Kampf“. Übrigens aus Wissing stammt eine echte Rarität - das „Wissinger Notgeld“. Während des ersten Weltkrieges kam es zu einem Mangel an Bunt- und Edelmetallen. Deswegen zog die Regierung das Umlauf-Kleingeld ein, um es einzuschmelzen. Im Gegenzug erhielten die Gemeinden das Recht, Ersatzmarken selber prägen zu lassen. Von der Gemeinde Wissing wurden 5- 10- und 50-Pfennig-Stücke in Umlauf gebracht. Dieses Notgeld gehört heute zu den gesuchtesten Sammlermünzen in Deutschland.

Die Charivari Ortsnamenforscher: Warum unsere Orte so heißen, wie sie heißen. Täglich um 6:50 Uhr und 8:50 Uhr im Charivari Frühstücksradio.

Morgen geht's nach Wurmrausch.

Zurück

Sie suchen Ihren Ort? Hier finden Sie alle Folgen der charivari Ortsnamenforscher in alphabetischer Reihenfolge:

charivari Ortsnamenforscher: Deinschwang

Deinschwang - ein Ortsteil von Lauterhofen im Landkreis Neumarkt. Die Deinschwanger Feuerwehr hatte erst am Wochenende Tag der offenen Tür und stolz ihre Ausrüstung präsentiert. Wenn’s brennt, sind die Deinschwanger da. Den Ort gibt es schon ein paar (…)

Weiterlesen …

Charivari Ortsnamenforscher: Dennenlohe

Dennenlohe ist ein beschauliches Örtchen bei Pyrbaum im Landkreis Neumarkt. Dort gibt’s ganz viel Wald, den Dennenloher Weiher und den „Caravan-Doktor“. Der repariert Wohnmobile. Die Geschichte des Ortes ist echt interessant. Das Wort „-lohe“ bedeutet hier (…)

Weiterlesen …

Charivari Ortsnamenforscher: Deusmauer

Deusmauer: Im Örtchen Deusmauer bei Velburg im Landkreis Neumarkt gibt’s etwas, das es heute nur noch selten gibt. Den kleinen Kramerladen um die Ecke. Tolle Sache für den Ort mit rund 500 Einwohnern. Der Ortsname war früher ‘Teisenbauer’. Erst später hat man (…)

Weiterlesen …

Charivari

Charivari Ortsnamenforscher: Dietfurt

Dietfurt an der Altmühl im Landkreis Neumarkt wird heute zu "Bayrisch-China". 20.000 Menschen, dreimal so viele Menschen wie Dietfurt Einwohner hat, bringen die Stadt förmlich zum explodieren. Es ist Chinesenfasching. Normal ist Dietfurt aber eine echte Oase. (…)

Weiterlesen …

Charivari Ortsnamenforscher: Döllwang

Döllwang: Die Einwohner von Döllwang im Landkreis Neumarkt können stolz sein. Denn Döllwang ist einzigartig. Den Ortsnamen gibt’s nur einmal in Bayern. Das hat mich neugierig gemacht. Was bedeutet der Name? Was hört sich an wie „Döll“? Das Wort „Dölln“ im (…)

Weiterlesen …

Charivari Ortsnamenforscher: Donaustauf

Donaustauf Wenn Sie Donaustauf hören, denken Sie vermutlich als Erstes an die Walhalla. Die Ruhmeshalle über der Donau sehen Sie schon von Weitem auf der rechten Seite, wenn Sie auf der A3 von Wörth Richtung Regensburg unterwegs sind. Da ist Donaustauf. Der (…)

Weiterlesen …

Charivari Ortsnamenforscher: Draxlberg (Spezial)

Draxlberg Sie haben darüber vermutlich noch nicht nachgedacht. Aber „Draxlberg“ im Landkreis Cham klingt doch sehr nach unserem Nationalspieler Julian "Draxler". Rein zeitlich gesehen, hat er sich aber höchstens nach dem Ort benannt und nicht umgekehrt. Wie (…)

Weiterlesen …

charivari Ortsnamenforscher: Draxlberg (Spezial)

Draxlberg: Sie haben darüber vermutlich noch nicht nachgedacht, aber „Draxlberg“ im Landkreis Cham klingt doch sehr nach unserem Nationalspieler Julian "Draxler". Rein zeitlich gesehen, hat er sich aber höchstens nach dem Ort benannt und nicht umgekehrt. Den (…)

Weiterlesen …

Charivari

Charivari Ortsnamenforscher: Duggendorf

Duggendorf im Landkreis Regensburg ist eine kleine Gemeinde mit 1.500 Einwohnern. Mit „Duggendorf“ ist nicht gemeint, dass sich die Einwohner „ducken“ müssen, wenn sie in ihre Häuser gehen. Gut, es gibt in dem Ort ein paar alte Bauernhöfe, die Räume darin sind (…)

Weiterlesen …

charivari

charivari Ortsnamenforscher: Dunk

Dunk: Die Einöde „Dunk“ liegt in Niederbayern, gehört zur Marktgemeinde Mitterfels im Landkreis Straubing-Bogen. Englisch ausgesprochen wäre „Dunk“ ein Ausdruck im Basketball. Und zwar ist damit der Wurf gemeint, bei dem der Spieler den Ball von oben in den (…)

Weiterlesen …

mehr...

Verkehr

A3 Passau Richtung Nürnberg- Einfahrt Sinzing 1 defekter LKW, Einfahrt blockiert
mehr...

Blitzer

Landkreis Kelheim: Bad Abbach Hinter der Vest
KOSTENLOSE charivari-Verkehrshotline
08000 08000 7

Region auswählen - Webradio starten: