Im Studio: Sebastian Will

Jetzt läuft: Michael Schulte - Keep Me Up

Webradio starten

Charivari Ortsnamenforscher: Waldetzenberg

Waldetzenberg

Diesen Ortsnamen hat uns Charivari-Hörer Herr Z. vorgeschlagen. Er möchte wissen, warum der Ort so heißt. Wir haben Ortsheimatpfleger Karl Hammerl in Waldetzenberg ausfindig gemacht. Er hat eine Erklräung für den Ort im Landkreis Regensburg: "Etzo" kommt vom Vornamen "Götz" und "Berg" bedeutet einfach, dass es eine Siedlung auf einer Anhöhe ist." Es gibt ein Groß- und Kleinetzenberg. Relativ jung, erst um die 50 Jahre ist Waldetzenberg. Die Häuser sind hauptsächlich am Waldesrand gebaut worden. Das sehen Sie sehr schön, wenn Sie sich auf google maps den Ort von oben ansehen.

 

Die Charivari Ortsnamenforscher: Warum unsere Orte so heißen, wie sie heißen. Montag bis Freitag um 6:50 Uhr und 8:50 Uhr im Charivari Frühstücksradio.

Nächstes Mal geht's nach Sausthal.

Zurück

Sie suchen Ihren Ort? Hier finden Sie alle Folgen der charivari Ortsnamenforscher in alphabetischer Reihenfolge:
Charivari

Charivari Ortsnamenforscher: Tiefenbach

Tiefenbach oder wie der Einheimische sagt: „Daifaboch“. Eine Gemeinde im Landkreis Cham, eingebettet in eine waldreiche Landschaft im Dreiwäldereck Bayerischer-, Böhmischer- und Oberpfälzer Wald. Kein Wunder, dass es heute ein Erholungsort ist. „Tiefenbach“ (…)

Weiterlesen …

charivari

charivari Ortsnamenforscher: Töging

Töging oder wie die Einheimischen sagen: „Deching“. Der Ort „Töging“ gehört zur Stadt „Dietfurt“ und liegt im Landkreis Neumarkt. Vor tausend Jahren wäre auf dem Ortsschild noch „Tegingen“gestanden. Zu der Zeit hat ein Mann gelebt, der „Tegeno“ geheißen hat. (…)

Weiterlesen …

charivari

charivari Ortsnamenforscher: Tollbach

Tollbach – geschrieben wie „Toll", "Klasse gemacht“ und hinten dran „Bach“. Es ist ein Ortsteil Siegenburg im Landkreis Kelheim. Und man kann wirklich lobend sagen: Toll! Denn der Ort hat eine eigene Freiwillige Feuerwehr. "Tollbach" verdankt seinen Namen dem (…)

Weiterlesen …

charivari

charivari Ortsnamenforscher: Trad

Trad ist ein kleines Anwesen im Landkreis Schwandorf und gehört zu Winklarn. Die nächste Siedlung ist Luftlinie einen halben Kilometer weit weg. Rund um „Trad“ sind Wiesen und Felder. Sie sind Ursprung des Orts und Namensgeber. Vor hunderten Jahren war hier (…)

Weiterlesen …

Charivari Ortsnamenforscher: Train

Train hat nichts mit Wort „train“ für Zug zu tun – auch wenn man es so schreibt. Abgesehen davon, der „Zug“ ist in Amerika eh abgefahren. Die Wahl ist gelaufen. Das „Train“, um das es hier geht, ist eine Gemeinde im niederbayerischen Landkreis Kelheim. Die (…)

Weiterlesen …

charivari Ortsnamenforscher: Train (Spezial)

Train: Die Menschen, die in der Gemeinde „Train“ im niederbayerischen Landkreis Kelheim wohnen, sind die „Trainer“ – schreibt man also wie den „Trainer“ im Fußball. Unser „Bundes-Jogi“ muss mit unseren Jungs gerade fürs nächste Spiel gegen Schweden trainieren, (…)

Weiterlesen …

Charivari

Charivari Ortsnamenforscher: Treffelstein

Treffelstein liegt an der tschechischen Grenze im Landkreis Cham – am herrlichen Silbersee. Da wo jetzt in den Sommerferien Kinder übers Wasser laufen können – mit sogenannten „Funballs“. Die sind so groß dass ein Mensch reinpasst. Die Bälle schwimmen auf dem (…)

Weiterlesen …

charivari

charivari Ortsnamenforscher: Trichenricht

Trichenricht: Der Ort „Trichenricht“ in der Nähe von Nabburg im Landkreis Schwandorf hat rund 20 Häuser, zwei schöne Dorfweiher, in die man bei den sommerlichen Temperaturen gerne hineinspringen möchte und eine kleine Kapelle im Ortskern. Bis alles so (…)

Weiterlesen …

charivari

charivari Ortsnamenforscher: Trisching

Trisching bei Schmidgaden im Landkreis Schwandorf - nicht verwechseln mit „Trasching“ im Landkreis Cham. Trisching liegt direkt an der Autobahn A6 Nürnberg-Prag und hat 700 Einwohner. Noch heute gibt es einige Bauernhöfe dort. Und die waren letztendlich der (…)

Weiterlesen …

Charivari

Charivari Ortsnamenforscher: Überfuhr

Überfuhr: wir wollen Sie jetzt nicht gleich „überfahren“ mit geballten Infos zu „Überfuhr“. Darum geben wir ab, an Kreisheimatpfleger Jakob Rester in Nittenau: "Der Ort hatte vor hunderten Jahren noch anders geheißen. Im 13. Jahrhundert zunächst  (…)

Weiterlesen …

mehr...

Verkehr

Landkreis Schwandorf: Steinberger See- Die Parkplätze am Südufer und beim Moving Ground sind voll, bitte auf die Liegewiese und die Parkplätze auf der Seite der Erlebnis-Holzkugel ausweichen
mehr...

Blitzer

Regensburg: Rennweg stadtauswärts
KOSTENLOSE charivari-Verkehrshotline
08000 08000 7

Region auswählen - Webradio starten: