Charivari - Der bessere Musikmix!

Jetzt läuft: Enya - Only Time

Webradio starten

charivari Ortsnamenforscher: Trichenricht

Trichenricht:

Der Ort „Trichenricht“ in der Nähe von Nabburg im Landkreis Schwandorf hat rund 20 Häuser, zwei schöne Dorfweiher, in die man bei den sommerlichen Temperaturen gerne hineinspringen möchte und eine kleine Kapelle im Ortskern. Bis alles so ausgesehen hat, wie es das heute tut, hat viele Jahrhundert gedauert. Es hat überhaupt erstmal einen Ortsgründer gebraucht. Und der hat im 11. Jahrhundert hier gelebt und hat „Tricho“ geheißen. Seine Aufgabe hat zunächst darin bestanden, Bäume abzuholzen. Deswegen das „richt“ im Namen. Es bedeutet so viel wie „roden“. „Trichenricht“ ist die Siedlung des „Tricho“.  In der Oberpfalz gibt es übrigens noch ein zweites „Trichenricht“. Das liegt im Landkreis Amberg-Sulzbach.

Die charivari Ortsnamenforscher: Warum unsere Orte so heißen, wie sie heißen. Täglich um 6:50 Uhr und 8:50 Uhr im charivari Frühstücksradio.

Nächstes Mal geht's nach Kulz.

Zurück

Sie suchen Ihren Ort? Hier finden Sie alle Folgen der charivari Ortsnamenforscher in alphabetischer Reihenfolge:
charivari

charivari Ortsnamenforscher: Windischbergerdorf

Windischbergerdorf: Manche Einheimische sagen  zu „Windischbergerdorf“ zum Spaß auch „Windschiefbergerdorf“. Der Ort ist ein Stadtteil von Cham. An der höchsten Stelle des alten Dorfkerns steht das Schloss Windischbergerdorf. Es hatte zur Erbauung noch (…)

Weiterlesen …

Charivari Ortsnamenforscher: Winklarn

Winklarn bei Oberviechtach im Landkreis Schwandorf. Eine Marktgemeinde mit 1.400 Einwohnern. Der Ortsname kommt vom althochdeutschen „winkil“. Das heißt Geländewinkel zwischen Höhen, Wäldern und Gewässern. Schaut man sich die Landschaft an, bestätigt sich das (…)

Weiterlesen …

charivari

charivari Ortsnamenforscher: Winn

Winn bei Seubersdorf im Landkreis Neumarkt klingt so unglaublich positiv. Die Einwohner sind echte „Winner“. Und keine „Looser“! Rund 60 Menschen wohnen in „Winn“ mit doppel n geschrieben. Es ist hoch interessant, wie der Name entstanden ist. Und zwar geht er (…)

Weiterlesen …

Charivari Ortsnamenforscher: Wissing

Wissing ist einer der ältesten Orte der Gemeinde Seubersdorf im Landkreis Neumarkt. Auf der Burg dort haben früher die sogenannten „Wissinger“ gelebt. Der Name geht auf die Person „Wigbert“ zurück. Das bedeutet so viel wie „der Glänzende im Kampf“. Übrigens (…)

Weiterlesen …

charivari

charivari Ortsnamenforscher: Wohnseß

Wohnseß ist ein Ortsteil von Neunburg vorm Wald im Landkreis Schwandorf, zwischen Stetten und Haslarn. Nicht weit weg vom Eixendorfer See – ein beliebter Badeort. Der Name „Wohnseß“ - früher „Wansaz“ bezeichnet einen „Wohnsitz“ oder „Rastort“ am Wald. (…)

Weiterlesen …

Charivari Ortsnamenforscher: Wolfring

Wolfring: Mit einem „Wolf“ und einem „Ring“ hat der Ort im Landkreis Schwandorf mal so gar nichts zu tun, auch wenn es so passend erscheint. „Wolfring“ gehört zur Gemeinde „Fensterbach“. Der Ortsname ist in Deutschland einmalig. Renate Nowak von der Gemeinde (…)

Weiterlesen …

charivari

charivari Ortsnamenforscher: Wörth an der Donau

Wörth an der Donau: Der Ort „Wörth“ liegt an der A3 im Landkreis Regensburg. Von der Autobahn aus sieht man das Wahrzeichen von Wörth auf einem Berg: Das Schloss mit weißen Mauern und rotem Dach. Von dem Schloss aus hat man eine schöne Sicht auf die Donau. Der (…)

Weiterlesen …

charivari

charivari Ortsnamenforscher: Wörthhof

Wörthhof gehört zu Wörth an der Donau im Landkreis Regensburg und ist eine kleine Einöde. Der Ort hatte in der letzten Zeit immer wieder Schlagzeilen gemacht wegen geplanter und umstrittener Flutpolder. „Wörthhof“ bedeutet so viel wie „Inselhof“ und hat vor (…)

Weiterlesen …

charivari

charivari Ortsnamenforscher: Wünricht

Wünricht: Bei Berg im Landkreis Neumarkt liegt das kleine Örtchen „Wünricht“. Die Besonderheit: Der Ortsname hat sich in hunderten Jahren gleich mehrfach verändert. Von „Uvinderuth“ über „Winnricht“ zu „Windereut“. Aus diesen alten Namen lässt sich die (…)

Weiterlesen …

Charivari Ortsnamenforscher: Wurmrausch

Wurmrausch Stellen Sie sich jetzt bitte keine betrunkenen Regenwürmer vor. Wurmrausch im Landkreis Amberg-Sulzbach ist ein kleiner Weiler. Das Wort „Wurm“ hat im Mittelhochdeutschen auch „Insekt“ oder „Schlange“ bedeutet. Und „-rausch“ geht auf das Wort „risk“ (…)

Weiterlesen …

mehr...

Verkehr

A6 Pilsen Richtung Nürnberg- zwischen Vohenstrauß-West und Leuchtenberg Gefahr besteht nicht mehr
mehr...

Blitzer

Aktuell keine Meldungen vorhanden.
WhatsApp Nachricht ins Studio
0151 1221 77 44
KOSTENLOSE charivari-Verkehrshotline
08000 08000 7

Region auswählen - Webradio starten: