Im Studio: Sebastian Will

Jetzt läuft: Michael Schulte - Keep Me Up

Webradio starten

Charivari Ortsnamenforscher: Thomasgschieß

Thomasgschieß

ist ein Örtchen im Oberpfälzer Landkreis Neustadt an der Waldnaab. Der Ortsname beschreibt nicht Dinge, die der Thomas auf der Toilette tut sondern vielmehr das Haus des Thomas. Er war ein herrschaftlicher Verwalter. Er hat von Eslarn aus in nordwestliche Richtung hin, in eine Talmulde ein Haus gebaut. „Gschieß“ bedeutet „Giebelseite eines Hauses“. Schon von Weitem haben Vorbeiziehende das markante Gebäude mit der Frontseite nach vorne gesehen. Zur besseren Orientierung hat jeder vom „Thomasgschieß“ gesprochen. Den Ortsnamen haben Chronisten dann schriftlich fest gehalten. Bis heute heißt der Oberpfälzer Weiler „Thomasgschieß“.

Die Charivari Ortsnamenforscher: Warum unsere Orte so heißen, wie sie heißen. Montag bis Freitag um 6:50 Uhr und 8:50 Uhr im Charivari Frühstücksradio.

Nächstes Mal geht's nach Tännesberg.

Zurück

Sie suchen Ihren Ort? Hier finden Sie alle Folgen der charivari Ortsnamenforscher in alphabetischer Reihenfolge:
charivari

charivari Ortsnamenforscher: Schorndorf

Schorndorf ist eine Gemeinde im Landkreis Cham. Das Vereinswesen ist dort richtig lebendig. Gerade erst hat der Burschenverein Jubiläum gefeiert- mit viel guter Laune und die ist auch bei den Theaterstücken der Laienbühne Schorndorf auf der Burg Neuhaus (…)

Weiterlesen …

charivari

charivari Ortsnamenforscher: Schwabelweis

Schwabelweis ist eine der ältesten Siedlungen in der Donauebene. Das belegen Gräberfunde aus der Bronzezeit. Die war etwa 2.000 Jahre vor Christus. Schwabelweis ist heute ein Stadtbezirk von Regensburg. Dort leben gut 2.000 Einwohner und Schwabelweis wird (…)

Weiterlesen …

Charivari Ortsnamenforscher: Schwaig

Schwaig   Die Geschichte von Schwaig im Landkreis Regensburg ist heute noch lebendig, dank Alois Fichtl. "Früher war hier eine Rinderweide mit den Rindern der Burgherren. Wir führen die Tradition fort und züchten Limousinrinder.", sagt Fichtl. Er ist der (…)

Weiterlesen …

charivari

charivari Ortsnamenforscher: Schwand

Schwand ist ein kleines Örtchen mit 40 Häusern. Ist im Winter schneesicherer als andere Orte in der Region, weil er hoch liegt. Die höchste Erhebung von „Schwand“ liegt auf über 800 Meter, umgeben von steilen Hängen, die sich ins Tal der Murach und Ascha hinab (…)

Weiterlesen …

charivari

charivari Ortsnamenforscher: Schwandorf

Schwandorf: Es ist zu einfach, die schöne Stadt Schwandorf mit den vielen Seen drum herum und der Naab, die dran vorbei fließt mit einem Schwan in Verbindung zu bringen. Auch, wenn es wirklich viele Schwäne in der Region gibt, weil es landschaftlich einfach (…)

Weiterlesen …

charivari

charivari Ortsnamenforscher: Schweinkofen

Schweinkofen ist ein Ortsteil von Dietfurt im Landkreis Neumarkt mit einigen Bauernhöfen, die Photovoltaikanlagen auf den Dächern der Ställe haben und im Stall sind Schweine. Den Ortsnamen auf die Schweine im Stall zurückzuführen nach dem Motto Landwirte, die (…)

Weiterlesen …

Charivari Ortsnamenforscher: Seligenporten

Seligenporten hat seinen Namen vom Kloster in dem Ort. Der Name leitet sich ab von der „Pforte der Seligen“. So hieß das Kloster, das vom Adelsgeschlecht der Wolfsteiner gegründet wurde. Vor gut 50 Jahren ist das Kloster geschlossen worden. Seligenporten im (…)

Weiterlesen …

charivari

charivari Ortsnamenforscher: Sengenthal

Sengenthal ist eine Gemeinde im Landkreis Neumarkt. Die B299 führt mitten hindurch. Ab und zu verirrt sich ein Elektroauto in die E-Ladestation in Sengenthal. Die Gemmeinde hat auch einen eigenen Baggersee. Der heißt Schieferhaide. Im Sommer ist er die (…)

Weiterlesen …

Charivari Ortsnamenforscher: Seppenhausen

Ist ein Weiler bei Pfatter im Landkreis Regensburg. Man könnte meinen hier wohnen lauter „Seppen“. Nein! Tatsächlich besteht Seppenhausen aus nur einem Haus. Und der, der drin wohnt heißt auch nicht zufällig Sepp. Die Vermutung, der Ortsname geht auf einen (…)

Weiterlesen …

charivari

charivari Ortsnamenforscher: Siechen

Siechen: Das Wort „siechen“ kennen Sie im Sinne „leiden“ oder „krank sein“, abgeleitet vom englischen „sick“. Dabei muss „Siechen“ doch gar nichts Negatives sein. Es ist nämlich auch ein Ort zum leben, einer von über 50 Stadtteilen von Cham. Liegt an der B22, (…)

Weiterlesen …

mehr...

Verkehr

Landkreis Schwandorf: Steinberger See- Die Parkplätze am Südufer und beim Moving Ground sind voll, bitte auf die Liegewiese und die Parkplätze auf der Seite der Erlebnis-Holzkugel ausweichen
mehr...

Blitzer

Regensburg: Rennweg stadtauswärts
KOSTENLOSE charivari-Verkehrshotline
08000 08000 7

Region auswählen - Webradio starten: