Im Studio: Frühstücksradio

Jetzt läuft: Lea - Zu dir

Webradio starten

Charivari Ortsnamenforscher EM-Spezial: Lederdorn

Lederdorn

ist ein Ort im Landkreis Cham und wir alle wissen: Das "Leder" muss ins "Tor". Das ist die EM-Spezial-Ausgabe der Charivari Ortsnamenforscher. Eine Theorie besagt tatsächlich, dass "Lederdorn" von „Leder“ kommt. Ich hab extra einen „Engel“ gefragt, der mir das bestätigt hat, Ferdinand Engl, Heimatforscher: „Lederare ist gleich Leder und die Nachsilbe „are“ oder „orn“ ist die altdeutsche Bezeichnung für Grube.“ Lederdorn ist also als Gerbstätte zu deuten. Die andere Theorie besagt, dass mit „Lederdorn“ eine "Lehmgrube" gemeint ist. Um auf Fußball zurückzukommen, so manches Fußballfeld könnte auch zur "Lehmgrube" werden, bei dem Regenwetter in den letzten Tagen.

 

Die Charivari Ortsnamenforscher: Warum unsere Orte so heißen, wie sie heißen. Täglich um 6:50 Uhr und 8:50 Uhr im Charivari Frühstücksradio.

Nächstes Mal geht's nach Neukirchen-Balbini.

Zurück

Alle bisherigen Ortsnamenforscher:

Charivari Ortsnamenforscher: Beratzhausen

Beratzhausen wurde erstmals als „Pereharteshusa" im 9. Jahrhundert urkundlich erwähnt. Der Ortsname leitet sich ab von „Häuser des Perehart“. Allerdings war diese Bedeutung im 16. Jahrhundert längst vergessen, als dem Markt ein Wappen verliehen wurde. Man (…)

Weiterlesen …

Charivari

Charivari Ortsnamenforscher: Berching

Berching ist ein sonst recht beschaulicher Ort im Landkreis Neumarkt mit 8.500 Einwohnern. Heute ist allerdings von beschaulich keine Spur. Der Ort steht ganz im Zeichen vom Berchinger Rossmarkt, Bayerns größtes Wintervolksfest mit 20.000 Besuchern und (…)

Weiterlesen …

charivari

charivari Ortsnamenforscher: Berngau

Berngau ist eine Gemeinde im Oberpfälzer Landkreis Neumarkt. Der Ort hat gut 2.500 Einwohner. Hier leben sehr viele Kulturbegeisterte. In der denkmalgeschützten, Alten Knabenschule der Gemeinde ist im Dachgeschoß der Kulturspeicher mit regelmäßigen (…)

Weiterlesen …

Charivari Ortsnamenforscher: Bernhardswald

Bernhardswald: Es gibt eine hochinteressante Anekdote aus dem Ort - dazu gleich. Zuerst die Erklärung, die lautet wie folgt: Das ist der „Bernhard“ und das ist sein „Wald“. Klingt komisch. Ist aber so. Bernhardswald ist eine Gemeinde im Nordosten des (…)

Weiterlesen …

Charivari

Charivari Ortsnamenforscher: Biberbach

Biberbach liegt südlich von Treffelstein im Landkreis Cham, ganz nah an der tschechischen Grenze. Ein kleiner Ort mit 150 Einwohnern. Wenn Sie mal Ruhe suchen, dann fahren Sie genau da hin, denn da hinten in „Biberbach“ finden Sie ganz viel Natur und den (…)

Weiterlesen …

Charivari

Charivari Ortsnamenforscher: Biburg

Biburg: Die Geschichte hinter dem 1.200 Einwohner Ort im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist hoch interessant: Urpsrünglich – im 11. Jahrhundert - haben die Biburger geglaubt, ihr Ort hat den Namen davon, weil es dort so viele Biber gegeben hat, die (…)

Weiterlesen …

Charivari Ortsnamenforscher: Bierwinkl

Bierwinkl Man könnte meinen, hier gibt’s eine Brauerei. Diese Vermutung ist falsch. Bierwinkl ist ein Ortsteil von Zandt im Landkreis Cham. Mit Bier hat der Name überhaupt nix zu tun. Der Ort war zwischenzeitlich auch mal unter „Bärenwinkl“ bekannt. Auch mit (…)

Weiterlesen …

Charivari

Charivari Ortsnamenforscher: Birgland

Birgland ist eine Gemeinde im Landkreis Amberg-Sulzbach. Als Ort an sich gibt es "Birgland" gar nicht sondern es ist eine Zusammenführung folgender Gemeinden: Eckeltshof, Frechetsfeld, Fürnried, Poppberg und Schwend. Der Name "Birgland" ist eine (…)

Weiterlesen …

Charivari

Charivari Ortsnamenforscher: Birkenlach

Birkenlach ist ein Mini-Ortsteil von Pyrbaum im Landkreis Neumarkt. Der Weiler liegt mitten in einem Waldstück. Dort ist der Boden sehr sumpfig, ideal für „Birken“. Sie wachsen auf feuchtem Grund besonders gut. Davon leitet sich der Ortsname ab. Mit „Birke“ (…)

Weiterlesen …

Charivari

Charivari Ortsnamenforscher: Bleich

Bleich Mit „Bleich“ ist nicht die Gesichtsfarbe der Einwohner gemeint. Hinter dem Örtchen Bleich im Landkreis Schwandorf steckt was anderes. Der Ortsname ist sehr alt. Die Erklärung zu „Bleich“ gibt's so-„gleich“ von Kreisheimatpfleger Jakob Rester: "Pleike (…)

Weiterlesen …

mehr...

Verkehr

Aktuell keine Meldungen vorhanden.
mehr...

Blitzer

Aktuell keine Meldungen vorhanden.

Region auswählen - Webradio starten:

Gutscheinfritz  Volle Leistung zum halben Preis

Bergbahnen Kappl, Kappl - Tagesskipass zum halben Preis