Provisorischer Omnibusbahnhof in Regensburg liegt im Plan

Die Stadt Regensburg hat heute Halbzeitbilanz gezogen für den Bau eines provisorischen Zentralen Omnibusbahnhofs. Er entsteht gerade auf dem Kepler-Areal, die Arbeiten liegen voll im Zeitplan. Ende des Jahres geht der Busbahnhof in Betrieb, dann ändert sich die gesamte Verkehrsführung, sagt Baureferentin Christine Schimpfermann. Weite Teile des Areals werden dann für den Durchgangsverkehr gesperrt, können aber aus bestimmten Richtungen noch angefahren werden. Der provisorische Busbahnhof bleibt ein paar Jahre stehen, er kommt erst weg, wenn der neue Zentrale Omnibusbahnhof am Hauptbahnhof fertiggestellt ist.

© Stadt Regensburg