Nach Felssturz: Straße Zwischen Nabburg (Landkreis Schwandorf) und Stulln soll sicherer werden

Eigentlich ist sie gesperrt, die Straße hier zwischen Nabburg und Stulln – entlang der alten Naab. Denn Ende Januar sind schon wieder Felsen auf die Fahrbahn gestürzt. Wie schon vor einem Jahr haben die Behörden die Straße daher gesperrt, manche Autofahrer scheren sich aber nichts um die Verbotsschilder und bringen sich dadurch in Gefahr. Jetzt ist geplant, die Hänge über der Straße mit Fangzäunen zu sichern. Bis die installiert sind, kann es aber noch Monate dauern. Hoffentlich ohne Felssturz.

© pixabay, Symbolbild