Mit roten Kennzeichen im Rotlichtmilieu

Seine roten Kennzeichen im Landshuter Rotlichtmilieu sind einem Mann zum Verhängnis geworden. „Rote
Kennzeichenschilder werden von den jeweiligen Zulassungsstellen an Kfz-Händler zugeteilt, um Probe-, Prüfungs- oder Überführungsfahrten durchzuführen. Was darin sicherlich nicht beinhaltet ist, ist eine Fahrt mit dem Auto zum Zwecke eines Bordellbesuchs“, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Beamten stellten am Dienstagabend zudem
fest, dass gegen den 40-Jährigen ein Fahrverbot besteht. Er hätte sich also gar nicht hinters Steuer setzen dürfen. Die Polizei ermittelt nun wegen mehrerer Verkehrsverstöße gegen den Mann.