Maskenverweigerer greift Polizisten in Neumarkt an

Dass jetzt in Corona-Zeiten mal die Nerven blank liegen, kennt wahrscheinlich jeder von uns. Einem Mann sind hier in Neumarkt die Nerven jetzt allerdings so richtig durchgegangen. Der 41-Jährige war am Mittwoch in einem Supermarkt unterwegs, hatte allerdings statt der vorgeschriebenen FFP2-Maske nur eine Einwegmaske getragen. Als die Mitarbeiter den Mann daraufhin gebeten haben, die Maske zu wechseln oder den Laden zu verlassen, hat der sich geweigert. Dem Supermarkt-Personal ist deshalb nur noch eine Möglichkeit übrig geblieben: die Polizei rufen. Aber auch die Beamten haben den Mann nicht umstimmen können. Bei der Kontrolle hat der Neumarkter die Polizisten wüst beleidigt und auch angegriffen, so dass er am Ende gefesselt werden und mit auf die Wache musste. Den Maskenverweigerer erwarten jetzt gleich mehrere Anzeigen.

© pixabay