Maskenpflicht gilt auch am Regensburger Landgericht – allerdings nicht überall!

Ob im Supermarkt, beim Busfahren oder auf bestimmten öffentlichen Plätzen – ohne Mund-Nasenschutz geht da momentan nichts! Aber wie sieht es eigentlich im Gericht aus? Hier am Landgericht in Regensburg gilt ebenfalls eine Maskenpflicht. In den Verhandlungssälen entscheiden allerdings die Richter, ob Maske getragen werden muss oder nicht. Grundsätzlich dürfen Prozessbeteiligte ihr Gesicht nämlich nicht verhüllen, denn bei ihrer Befragung spielen auch Gestik und Mimik eine wichtige Rolle. Trotzdem steht auch im Regensburger Landgericht der Schutz vor Corona an erster Stelle, sodass in vielen Prozessen trotzdem Maske getragen wird, vor allem in Zivilprozessen. In Strafprozessen wird dagegen öfter mal auf die Maske verzichtet, da die Richter vor allem bei der Beweisaufnahme die Gesichter der Beteiligten sehen wollen, um ihre Glaubwürdigkeit besser beurteilen zu können.

© pixabay