LKA-Gutachter dran am Fall der abgebrannten Autos in Regensburg-Burgweinting

Es war wohl ziemlich sicher Brandstiftung. Das meldet die Kripo Regensburg zwei Tage nach dem Brand mehrerer geparkter Autos in Regensburg-Burgweinting. Unklar ist noch, ob es sich um fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung handelt, heißt es demnach. Heute war ein Gutachter des Bayerischen Landeskriminalamt für die weiteren Ermittlungen hinzugezogen worden. Der Brand am Silvesterabend hat Schaden im hohen, fünfstelligen Bereich verursacht – die genaue Schadenshöhe ist weiter unklar.

© charivari