Kleiner Syrer auf der Autobahn bei Regensburg

Einen aufregenden Schulweg hatte am Dienstag morgen ein syrischer Junge im Landkreis Regensburg. Der 12 Jährige ist bei Nittendorf aus Versehen zu früh aus einem Bus gestiegen. Um doch noch zur Schule zu kommen hat er sich zu Fuß auf den Weg gemacht. Dabei hat sich der 12Jährige so verlaufen, dass er irgendwie direkt auf der Autobahn gelandet ist. Nach zahlreichen Anrufen von Autofahrern hat ein Streifenwagen den Jungen gefunden. Sein Vater hat ihn kurz später bei der Polizei abgeholt und zur Schule gefahren.