„Kicken für Kids“ steigt in Regensburg

Engagement für den guten Zweck ist wirklich etwas Tolles und Wichtiges – dafür sind Spendengelder aber unerlässlich. Deshalb stellt der Verein für krebskranke und körperbehinderte Kinder in Regensburg auch heuer wieder das Fußball-Benefizturnier „Kicken für Kids“ auf die Beine.

Am Samstag, den 13. Juli, findet das Turnier im Uni-Sportstadion statt und soll bis zu 20 000 Euro für krebskranke Kinder einspielen. Schauspieler Markus Mittermeier, der Botschafter des Vereins, hat auch heuer wieder viel TV-Prominenz zum Benefizkick gelockt, darunter Friedrich Mücke (Protagonist im Bully-Herbig-Film „Ballon“), Leo Reisinger (Hauptrolle in „Toni, männlich, Hebamme) und Matthias Koeberlin („Die Toten vom Bodensee“), die alle im Team „Kommissar“ zusammen mit echten Kommissaren der Polizei Regensburg antreten. Aber auch aus dem Sport sind viele bekannte Gesichter dabei, von den 1990-Weltmeistern Klaus Augenthaler und Hans Pflügler über das SSV-Jahn-Traditionsteam bis zur aktiven Eishockeymannschaft der Eisbären Regensburg. Mit 36 Teams sind insgesamt so viele am Start wie nie zuvor.

Los geht es am Samstag dann um 9 Uhr mit dem Eröffnungsspiel der „Kommissare“, gegen 15 Uhr soll das Finale von „Kicken für Kids“ steigen.

 

© charivari/tk