Interview mit dem neuen Kontaktbeamten der Regensburger Polizei

Polizeiobermeister Lukas Truckenbrodt ist der neue Kontaktbeamte für die Regensburger Altstadt. Seit 01.09.2021 nimmt er sich sowohl während seiner Streifengänge, wie auch im Büro den Anliegen von Bewohnern, Gewerbetreibenden sowie vielen weiteren Gruppierungen an und hilft, wenn der Schuh drückt.

Herr Truckenbrodt ist damit Nachfolger von Polizeioberkommissarin Iris Stockbauer. Für Frau Stockbauer, welche im letzten Jahr als Kontaktbeamtin eingeführt wurde, ergab sich die Möglichkeit der persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung bei der Kriminalpolizei Regensburg.

Im Folgenden haben wir, die Polizeiinspektion Regensburg Süd, dem Polizeiobermeister einige Fragen zu seiner neuen Tätigkeit gestellt:

Herr Truckenbrodt, erzählen Sie uns ein wenig von sich.

„Mein Name ist Lukas Truckenbrodt, ich bin 26 Jahre. Im März 2017 begann ich die Ausbildung bei der Bayerischen Polizei. Anschließend wurde ich in Dachau bei der Bereitschaftspolizei eingesetzt. Nach zwei Jahren wurde ich in das Polizeipräsidium Oberpfalz versetzt und bin seitdem bei der Polizeiinspektion Regensburg Süd. Ich freue mich, dass ich den Sprung nach Regensburg geschafft habe.“

Warum haben Sie sich für die Stelle als Kontaktbeamter beworben?

„Die Stellenausschreibung hat mich angesprochen weshalb ich begann, mich genauer mit der Tätigkeit und den Aufgabenfeldern eines Kontaktbeamten auseinanderzusetzen.“

Welche Punkte haben Sie besonders angesprochen?

„Ich sehe mich selbst als einen kommunikativen Menschen. In der Tätigkeit als Kontaktbeamter ist ein kontaktfreudiger Umgang mit den Menschen unabdingbar, weshalb ich mich sofort angesprochen fühlte. Ich sehe aber auch die Herausforderung für mich persönlich, mich selbst noch weiter zu entwickeln. In der Regensburger Innenstadt treffen zahlreiche Interessensgruppen, wie Geschäftstreibende, Hotel- und Gaststättenbetreiber, Gastrobesucher und Nachtschwärmer, Touristen und nicht zuletzt die Altstadtbewohner zusammen. Die Arbeit mit diesen unterschiedlichen Gruppen ist anspruchsvoll und interessant zugleich.“

Welche Aufgaben hat eigentlich ein Kontaktbeamter?

„Die Aufgabe des Kontaktbeamten sieht den Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern sowie den Gewerbetreibenden im Vordergrund. Wir, die Polizei, wollen für die Bevölkerung präsent und ansprechbar sein. Auch die Durchführung von Erhebungen bzw. Fahrer- und Halterermittlungen im Innenstadtbereich zählt zu meinen Aufgaben. Aber auch die Kontaktpflege zur Stadtverwaltung der Stadt Regensburg, religiösen Gemeinden im Innenstadtbereich, Vereinen und Verbänden.“

Wann kann man Sie wo antreffen? Welche Dienstzeiten haben Sie?

„Grundsätzlich werktags zu den Bürozeiten bin ich im Innenstadtbereich persönlich oder telefonisch während der Büroarbeit ansprechbar. Aber natürlich bin ich auch bei größeren Veranstaltungen im Dienstgebiet der PI Regensburg Süd anzutreffen. Die Dienstzeit orientiert sich aber auch nach den Bedürfnissen der Regensburg Bürgerinnen und Bürger.“

(Quelle: Pressemitteilung Polizeiinspektion Regensburg-Süd)

© POK Reitmeier, PI Regensburg Süd