Hecken sollen Klimaschutz im Landkreis Kelheim verbessern

Das Klima schützen mit Hecken? Das wird momentan hier im Landkreis Kelheim erforscht! Das Thünen-Institut pflanzt dafür Hecken auf landwirtschaftlichen Flächen an. Denn die haben nicht nur eine wichtige Funktion für beispielsweise den Artenschutz, sondern können langfristig auch Kohlendioxid binden. Mit 1.000 Hektar Hecken könnten die CO2-Emissionen der Menschen im Landkreis Kelheim für fünf Jahre halbiert werden. Und auch die Biomasse von Hecken lässt sich nutzen, zum Beispiel im Hackschnitzel herzustellen.

© Wolfgang Wurmer