Gewerkschaft NGG fordert Aus für Fleischfabriken

Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass in der Fleischindustrie „Wildwest-Methoden“ herrschen. Damit muss Schluss sein, meint die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten. Sie fordert alle oberpfälzer Bundestagsabgeordneten auf, für das geplante Verbot von Werkverträgen und Leiharbeit zu stimmen. Laut Gewerkschaft leiden viele Arbeiter unter Lohn-Prellerei. Untergebracht sind sie teilweisen in abrissreifen Häusern. Die Zahl der fleischverarbeitenden Betriebe im Raum Regensburg und in den Landkreisen Cham und Schwandorf wird mit rund 140 angegeben.

 

© Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten