Geisterfahrer-Unfall bei Regensburg mit fünf Verletzten

Am Dienstagnachmittag passierte auf der A 93 bei Pentling ein Verkehrsunfall mit fünf verletzten Personen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr ein 49-jähriger Pkw-Fahrer aus ungeklärter Ursache bei Regensburg-Süd falsch auf die Autobahn in Fahrtrichtung Holledau auf. Etwa 500 Meter danach kam es zu einer Kollision mit einem Toyota. Der war mit einer vierköpfigen Familie im Alter zwischen 17 und 59 Jahren besetzt und prallte in die Mittelschutzplanke. Der Falschfahrer sowie die vier Insassen im Toyota wurden leicht  bzw. mittelschwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Ein drittes, hinter dem Toyota fahrendes Fahrzeug, wurde durch Trümmer beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 45.000 Euro. Bis zur Räumung der Unfallstelle gegen 15:45 Uhr waren beide Fahrspuren in Fahrtrichtung Weiden gesperrt.

© wikipedia