Furth im Wald: Start in die Wandersaison

Mit der traditionellen Öffnung des böhmischen Brunnens startet der bayerische Waldverein  in Furth im Wald am Samstag , 06/04 in die Wandersaison. Man trifft sich mitten im böhmischen Waldgebiet mit den Wanderfreunden aus Tschechien. Einige hundert Menschen kommen da immer zusammen. Mit zwei Keramikschlüsseln wird der Brunnen symbolisch aufgeschlossen , dann stößt man  mit Brunnenwasser an. Im November wird der Brunnen dann wieder verschlossen.. Die Teilnehmer treffen sich um 9.30 Uhr am Bahnhof Furth im Wald und in Fahrgemeinschaften wird zum Parkplatz an der Hochstrasse gefahren. Gemeinsam gehts über die Grenze hinein in die böhmischen Wälder  bis zum Brunnen. Von der anderen Seite kommen die Freunde, die sich ebenso auf den Weg gemacht haben, um grenzübergreifend um 11.30 Uhr das Öffnen des Brunnens zu feiern. Die Zeremonie wird umrahmt mit Musik und Gesang in chodischer Tracht  vom Haltravanchor und von tschechischen Jagdhornbläsern. Im Anschluß wird in die nur einige Gehminuten entfernte sogenannte Grüne Hütte marschiert. Dort brennt bereits das Lagerfeuer und mit Bier, Bratwurst und vielleicht einem Schnapserl klingt die Feierlichkeit  aus.

© Waldverein Furth i.W.