Festwirtsfamilie Hahn betreibt über den Sommer den Bischofshof Braustuben-Biergarten in Regensburg

Auf gegrillte Hendl, Brotzeiten, Käse vom ganzen Laib und klirrende Biergläser im Herzen der Stadt dürfen sich Regensburger Biergarten-Freunde auch in diesem Jahr freuen: Sobald es die Inzidenzwerte zulassen, öffnet der Biergarten der Bischofshof Braustuben in der Dechbettener Straße im Stadtwesten, bietet Biergarten-Schmankerl und ein schattiges Plätzchen, um die erste kühle Halbe der Biergarten-Saison zu genießen. Möglich macht das eine jetzt getroffene Vereinbarung zwischen der Brauerei Bischofshof und der Festwirtsfamilie Hahn, die den Biergarten bewirtschaften wird.

Das Besondere: Biergarten-Erlebnis und einen Hauch von Dult-Atmosphäre wird es bei jedem Wetter geben. „Hahn’s Bischofshof-Garten“ wird bei jeder Witterung geöffnet und immer kuschlig warm sein. Neben den auf Wunsch beheizten Pergolen und Zeltchen, liegen für die Gäste auch Sitzkissen und warme Decken bereit. Luftige und schattige Plätze gibt es unter freiem Himmel und unter riesigen Kastanienbäumen.

Michael Hahn – seit Jahren beliebter Festwirt auf der Regensburger Dult und den Christkindlmärkten – freut sich über das neue Projekt vor allem darauf, auch in diesem Sommer in Regensburg Biergenuss und Biergartenfeeling anbieten zu können: „Wir freuen uns auf einen baldigen Start im wunderschönen Biergarten vor den Toren der Brauerei Bischofshof“, sagt er. Die Erweiterung des idyllischen Biergartens um die Dult-Pergolen garantiere einen wetterfesten Biergarten-Betrieb, Komfort und auch Planungssicherheit für alle Gäste.

Kulinarisch warten auf die Biergartengäste nach den Worten Michael Hahns einige der beliebtesten Dultklassiker: vom gegrillten Hendl mit Riesenbrezen über Käse vom Laib bis hin zu den hausgemachte Burgern und Bratwürstl sowie vegane und vegetarische Schmankerl. „Wir werden den wunderschönen Braustuben-Biergarten mit Oberpfälzer Schmankerl und herzlicher Gastfreundschaft über den Sommer hin beleben“, so Hahn.

Groß ist die Vorfreude auch bei der Brauerei Bischofshof: „Wir freuen uns, dass endlich wieder Leben in die Braustuben einkehrt“, so Geschäftsführerin Susanne Horn. Die Bischofshof Braustuben standen seit Anfang 2020 leer und konnten – bedingt durch die Pandemie und die Monate währende Schließung der Gaststätten – auch noch nicht wieder verpachtet werden. „Es ist uns eine Herzensangelegenheit, nach all den Monaten des Verzichts mit unserem Biergarten endlich wieder ein Stück Lebensfreude und Gemeinschaft schenken zu können“, macht Horn deutlich. „Wir brauen Bier für Freunde und Anlässe, die das Leben lebenswert machen“, betont die Geschäftsführerin. Dass dieser Genuss im Herzen der Stadt jetzt wieder möglich werde, mache sie sehr glücklich. Mit der Festwirtsfamilie Hahn habe die Brauerei einen etablierten und starken Partner gefunden, auf den sich sicher viele Regensburger freuen. Kurzfristig kann so das zeitlich begrenzte Projekt aus dem Stand umgesetzt werden. Da die Familie Hahn auch am Dultplatz präsent ist, haben sich auch daraus wunderbare Synergien ergeben.

Der Biergarten wird schnellstmöglich eröffnen, sobald es die Inzidenzwerte und Auflagen erlauben. Vorläufig wird der Biergarten übergangsweise für den Sommer bewirtschaftet. Die Planungen reichen bis in den Herbst. Dann soll wieder ein klassischer Wirtshaus- und Hotelbetrieb in die Braustuben einziehen. Einem Biergartensommer mit einem Hauch Dultgefühl und anstoßenden Biergläsern steht sehr bald nichts mehr im Wege.

(Quelle: Pressemitteilung Brauerei Bischofshof)

© Brauerei Bischofshof