Eintagsfliegen verwandeln Straßen in der Oberpfalz in Rutschbahnen

Regensburger Dultbesucher kennen sie, wenn sie abends nach Hause gehen. Autofahrer, die über Brücken in der Oberpfalz fahren, sowieso. Abends verdunkeln sie die Lampen über den Straßen. Am nächsten Morgen liegen sie millionenfach auf der Straße. Eintagsfliegen. Für ein paar Stunden Vergnügen schwirren sie zur Zeit abends herum. Die männlichen Insekten sterben nach dem Geschlechtsakt sofort. Und dann sieht es auf der Straße so aus, als hätte hier Tags zuvor eine Beachparty stattgefunden. Gefährlich ist das zum Beispiel für Roller- oder Fahrradfahrer. Sie können leicht auf den Fliegenleichen ausrutschen.

© Kein Sand, sondern tote Eintagsfliegen in Diesenbach/ charivari