Betriebsunfall am Osthafen: Arbeiter im Krankenhaus

Einen Einsatz hatte am Donnerstagnachmittag die Höhenrettung der Berufsfeuerwehr Regensburg. Am Osthafen musste sie einen 55-jährigen Arbeiter retten, der zwei Meter tief gefallen war, nachdem er an einem Kran Ladung befestigt hatte. Mutmaßlich ein Bedienfehler des Kranfahrers könnte dazu geführt haben, dass die Ladung nach ihrer Befestigung beim Abtransport unvorhergesehen in Richtung des Monteurs ausgeschert war. Die Wasserschutzpolizei hat die Ermittlungen gegen den 23-Jährigen aufgenommen. Der Arbeiter wiederum kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

© Bayernhafen Regensburg / M. Ziegler