Arber Radmarathon startet am Sonntag in Regensburg

Es ist für viel Radsportler das Highlight des Jahres. Zum Arber Radmarathon werden morgen in Regensburg mehr als 7000 Radsportler erwartet. Bei der Tourenveranstaltung steht der Spaß im Vordergrund und nicht die Geschwinddigkeit. Deshalb gilt auch in diesem Jahr ein Tempolimit. Vor der Gruppe wird ein Führungsfahrzeug mit maximal 50 KMH fahren das nicht überholt werden darf, hat Albert Blümel vom Veranstalter Veloclub Ratisbona gegenüber Charivari erklärt.

Insgesamt starten die Radsportler zu acht verschiedenen Rundstrecken. Die Königsstrecke geht über 250 Kilometer. Für die Sicherheit der Teilnehner sorgen unter anderem zehn Ärzteteams, vier Rettungswagen und 40 Motorradpolizisten.