Afrikaner klatscht Asiatin auf Po am Hauptbahnhof Regenburg

Wenn ein Mann aus Afrika einer Frau aus Asien hier in Regensburg auf den Po haut, ist das kein Kompliment, sondern sexuelle Belästigung. Und damit befasst sich gerade die Bundespolizei am Hauptbahnhof Regensburg. Dort hatte ein 25-Jahre-alter Äthiopier am Wochenende einer Touristin aus Südkorea auf den Po geklatscht, am Eingang vom Edeka-Supermarkt, zwei Mal, mit der flachen Hand. Eine Mitarbeiterin des Supermarkts half der jungen Frau und holte die Polizei. Die schnappte den Afrikaner dann wenig später und ermittelt jetzt gegen ihn. Der Mann bekam außerdem Hausverbot im Edeka am Hauptbahnhof Regensburg – das ignorierte er allerdings, bis ihn wiederum die Bundespolizei am gleichen Tag dort erneut antraf und ihm dann noch eine Anzeigen wegen Hausfriedensbruch aufzubrummte.

© Symbol-Foto von Bundespolizei Regensburg