Spargelmarkt in Sandharlanden wegen Corona abgesagt

Wie schon im vergangenen Jahr wird der Spargelmarkt in Sandharlanden wegen der Pandemie auch 2021 abgesagt. In Anbetracht der momentanen Situation möchte die Interessengemeinschaft mitteilen, dass sich jeden Tag die Lage durch das Coronavirus erneut verändert. Eine Flut von Nachrichten strömen auf die Verantwortlichen ein. Aber das Veranstaltungsdatum des Spargelmarktes (2. Mai) kommt immer näher, aber die Fallzahlen und der Inzidenzwert im Landkreis Kelheim lassen es nicht zu, die Veranstaltung abzuhalten. Auch viele andere Veranstaltungen – regional sowie national – wurden bereits verschoben bzw. abgesagt.

Marktleiter Christian Miedl: „Die Staatsregierung gab die Order aus: Lockdown-Notbremse, weitere Kontaktspersonen, Veranstaltungen sind bis auf weiteres nicht zulässig. Aus diesem Grund wird der Spargelmarkt 2021 abgesagt. Wir bedauern es sehr, den Standbetreibern dieses Jahr wieder keine Möglichkeit für Einnahmen zu verhelfen und dass die Besucher aus Nah und Fern einen schönen Tag in unserem Dorf verbringen könnten. Es gibt keinen Ausweichtermin. Auf den Spargelhöfen läu den Hygiene-Vorschriften entsprechenden Maßnahmen der Verkauf ab Hof weiter. Leider sind uns Allen die Hände gebunden, können nicht aus und haben uns an die Vorgaben des Landkreises bzw. Regierung zu halten. Das ganze Dorf stünde natürlich wieder dahinter, dass es ein unvergesslicher Markttag geworden wäre. An erster Stelle steht aber die Gesundheit aller und somit ist es selbstverständlich, auch wenn es weh tut, den Spargelmarkt wieder wegen Corona abzusagen.“

Ortsverbandsvorsitzender Josef Bauer fügt noch hinzu: „Die Interessengemeinschaft bittet um Verständnis und hofft, dass die Pandemie alle gut überstehen und im nächsten Jahr der Spargelmarkt wieder wie gewohnt abgehalten werden kann. Bis zu unseren Termin am 01. Mai 2022 ist ja jeder geimpft … und lacht“

(Quelle: Pressemitteilung IG Spargelmarkt Sandharlanden)

© IG Spargelmarkt Sandharlanden