Landkreis Cham dämmt Corona mit Ringimpfungen ein

Der Landkreis Cham hat seine Impfstrategie verändert und zuletzt auch jüngere und mobilere Personen geimpft. Für eine sogenannten Ringimpfung wurden die Impfdosen verwendet, die der Landkreis als Grenzlandkreis zusätzlich bekommen hatte, erklärte heute Landrat Franz Löffler bei einer Pressekonferenz im Landratsamt. Der Landkreis Cham hat zwar mit knapp 300 weiter die höchste Inzidenzzahl in der Oberpfalz, Landrat Löffler ist aber zuversichtlich, dass sich die Lage mit steigenden Temperaturen bessert. Er appellierte an die Bürger, weiter durchzuhalten und die Corona-Regeln zu befolgen.

© charivari