14 neue Corona-Fälle am Sonntag im Kreis Schwandorf

Mit 14 neuen Infektionen am Sonntag ist die Gesamtzahl auf 3.341 gestiegen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit bei 121,73 und laut Robert-Koch-Institut bei 120,4.

In der ambulant betreuten Wohngemeinschaft Haus Sonnenblume in Schwandorf können die anstehenden Schichten mit Unterstützung der Johanniter und durch den Einsatz von Pflegekräften der Döpfer-Schulen in Schwandorf abgedeckt werden. Durch das Zusammenwirken von Heimleitung, Katastrophenschutz und Heimaufsicht konnte der akute Notstand behoben werden. Auch Pflegekräfte, die sich bereits aufgrund unseres Aufrufs für die Seniorenresidenz Naabtalpark in Burglengenfeld gemeldet hatten, waren im Einsatz.

Entspannung gibt es auch in der Seniorenresidenz Naabtalpark in Burglengenfeld. Die Leitung im Herzog-Philipp-Haus konnte heute von der Ambulanten Intensivpflege Bayern (A.I.B.) aus Regensburg, die vorübergehend ausgeholfen hatte, an das Sozialwerk Heuser zurückübertragen werden. Heimaufsicht und Gesundheitsamt waren vor Ort. Von den 39 Bewohnern des Herzog-Philipp-Hauses befinden sich noch zwei im Krankenhaus. Vorübergehend werden auch fünf positive Bewohner aus dem benachbarten Herzog-Ottheinrich-Haus betreut. Die Einrichtung wird engmaschig von der Heimaufsicht kontrolliert werden. Das weitere Vorgehen hängt vom Ergebnis der Kontrollen ab. Von Seiten des Landratsamtes wurden auch Informationen an die Staatsanwaltschaft Amberg gegeben. Ob strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet werden, hat nun sie zu entscheiden.