Charivari - Der bessere Musikmix!

Jetzt läuft: The Faim - Summer Is a Curse

Webradio starten

Wolfsausbruch im Nationalpark: Erster Wolf wurde erschossen

Rainer Simonis/Nationalpark Bayerischer Wald

Aktuelle Mitteilung der Nationalparkverwaltung:

Seit Freitag versucht die Nationalparkverwaltung mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln die aus dem Gehege ausgebrochenen Wölfe nach Möglichkeit lebend einzufangen. Bereits freitagvormittags wurde vergeblich versucht die zu diesem Zeitpunkt noch in Gehegenähe befindlichen Wölfe mithilfe einer Treiberkette vorsichtig wieder ins Gehege zurück zu treiben. Über 30 Mitarbeiter sind seitdem in kleinen Teams sowohl mit Narkosegewehren als auch mit scharfer Munition bewaffnet im Gelände unterwegs. Zusätzliche Narkosegewehre entlieh sich die NPV bei den Zoos in Straubing und Lohberg. Bei den eigens mit Wärmebildkamera und Nachtsichtgeräten ausgerüsteten Tierpflegern, die durchgehend in den letzten beiden Nächten den Hochsitz an der Fanganlage besetzten, ließen sich die Tiere nicht blicken. Seit Samstag steht zudem eine beköderte Kastenfalle in der Nähe des Wolfsgeheges.

Da die 5 verbleibenden Tiere nicht als Rudel unterwegs sind, sondern sich zwischenzeitlich allein oder zu zweit auf einer Fläche von ca. 50 km² bewegen, wird ein Einfangen zunehmend unwahrscheinlicher. Nachdem es im Verlauf des Samstags im Bereich Frauenau zu kritischen Situationen mit Personen und einem Wolf gekommen ist, wurde auch der Abschuss der Tiere, vorrangig in Ortsnähe, als finale Option beschlossen.

Im Verlauf des heutigen Vormittags kam es zu einer erneuten Wolfssichtung zwischen Zwieselerwaldhaus und Ludwigsthal, bei der das Tier, nachdem Fang- und Betäubungsversuche gescheitert waren, getötet wurde.

„Gehegewölfe sind in ihrem Verhalten nicht mit wilden freilebenden Wölfen zu vergleichen, sie zeigen gegenüber den Menschen wenig Scheu und ein anderes Verhalten. Wir können und werden hier zum Schutz der Menschen kein Risiko eingehen“ resümierte Franz Leibl, Leiter der Nationalparkverwaltung.

Meldung vom 08.10.2017 12:49 Uhr

Zurück

Weitere Nachrichten

Haus Thurn und Taxis scheitert mit Klage

Das Landgericht Regensburg hat eine Klage des Fürstenhauses Thurn und Taxis gegen die Stadt Neutraubling abgewiesen. Beide Parteien hatten sich um ein Grundstück gestritten, dass das Fürstenhaus vor (…)

Weiterlesen …

Demo für Menschenrechte in Regensburg

In der Regensburger Innenstadt wollen am Abend zahlreiche Menschen auf die Straße gehen: der Bund für Geistesfreiheit ruft zu einer Demo für Menschenrechte, gegen den massiven Rechtsruck und (…)

Weiterlesen …

Unfall mit Gasgrill in Maxhütte-Haidhof

Glück im Unglück hatte ein Mann aus Maxhütte-Haidhof im Landkreis Schwandorf am Wochenende. Der 59-Jährige hatte am Samstag in seinem Garagenanbau gegrillt, dabei löste sich plötzlich der Gasschlauch (…)

Weiterlesen …

Notfalldose rettet Leben im Landkreis Schwandorf

Bei einem Notfall zählt jede Sekunde – deshalb gibt es im Landkreis Schwandorf seit heute die sogenannte Notfalldose. Darin befinden sich Informationen zum Patienten, zum Beispiel Angaben zu (…)

Weiterlesen …

Kader der Eisbären Regensburg steht

Die Eisbären Regensburg haben ihre Kaderplanung für die neue Saison vorerst abgeschlossen. Heute wurde bekanntgegeben, dass neben Stammtorwart Peter Holmgren drei weitere Torhüter zum Kader gehören. (…)

Weiterlesen …

Mieten in Regensburg steigen immer weiter an

Die Mieten in Regensburg kennen nur eine Richtung: Nach oben. Das belegt eine neue Statistik des Immobilienverbandes Deutschland. Demnach gab es von Herbst 2017 bis Frühjahr 2018 einen deutlichen (…)

Weiterlesen …

Tödliche Verkehrsunfälle in Niederbayern und der Oberpfalz

Bei dem Versuch, eine Staatsstraße mit dem Auto zu überqueren, ist ein 74-Jähriger tödlich verunglückt. Der Mann war am Samstagmorgen mit seinem sechsjährigen Enkel bei Neustadt am Kulm im Landkreis (…)

Weiterlesen …

Im Landkreis Neumarkt werden neue Stolpersteine verlegt

Im Landkreis Neumarkt werden heute weitere neun Stolpersteine verlegt, sie sollen an frühere Bewohner erinnern, die unter dem Nazi-Regime gelitten haben. Unter anderem werden in der Stadt Neumarkt (…)

Weiterlesen …

"Aktion Notfalldose" wird in Schwandorf vorgestellt

Eine kleine Dose, die im Notfall wertvolle Zeit sparen kann. Im Landkreis Schwandorf wird heute die „Aktion Notfalldose“ vorgestellt. In der Konserve werden wichtige Unterlagen, wie Medikamentenliste (…)

Weiterlesen …

Anti-RKK-Unterschriftenlisten werden Stadt Regensburg übergeben

In Regensburg ist ein Bürgerentscheid gegen das geplante Kultur- und Kongresszentrum RKK so gut wie sicher. Heute übergeben die Gegner des Projekts ihre 6.500 gesammelten Unterschriften, das sind (…)

Weiterlesen …

mehr...

Verkehr

A9 Nürnberg Richtung München- zwischen Langenbruck und Dreieck Holledau Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn auf dem rechten Fahrstreifen Gummimatte
mehr...

Blitzer

Aktuell keine Meldungen vorhanden.

Region auswählen - Webradio starten:

Gutscheinfritz  Volle Leistung zum halben Preis

Pullman City, Eging am See - Familienkarte zum halben Preis!