Charivari - Der bessere Musikmix!

Jetzt läuft: Bryan Adams - Run To You

Webradio starten

Wolfsausbruch im Nationalpark: Erster Wolf wurde erschossen

Rainer Simonis/Nationalpark Bayerischer Wald

Aktuelle Mitteilung der Nationalparkverwaltung:

Seit Freitag versucht die Nationalparkverwaltung mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln die aus dem Gehege ausgebrochenen Wölfe nach Möglichkeit lebend einzufangen. Bereits freitagvormittags wurde vergeblich versucht die zu diesem Zeitpunkt noch in Gehegenähe befindlichen Wölfe mithilfe einer Treiberkette vorsichtig wieder ins Gehege zurück zu treiben. Über 30 Mitarbeiter sind seitdem in kleinen Teams sowohl mit Narkosegewehren als auch mit scharfer Munition bewaffnet im Gelände unterwegs. Zusätzliche Narkosegewehre entlieh sich die NPV bei den Zoos in Straubing und Lohberg. Bei den eigens mit Wärmebildkamera und Nachtsichtgeräten ausgerüsteten Tierpflegern, die durchgehend in den letzten beiden Nächten den Hochsitz an der Fanganlage besetzten, ließen sich die Tiere nicht blicken. Seit Samstag steht zudem eine beköderte Kastenfalle in der Nähe des Wolfsgeheges.

Da die 5 verbleibenden Tiere nicht als Rudel unterwegs sind, sondern sich zwischenzeitlich allein oder zu zweit auf einer Fläche von ca. 50 km² bewegen, wird ein Einfangen zunehmend unwahrscheinlicher. Nachdem es im Verlauf des Samstags im Bereich Frauenau zu kritischen Situationen mit Personen und einem Wolf gekommen ist, wurde auch der Abschuss der Tiere, vorrangig in Ortsnähe, als finale Option beschlossen.

Im Verlauf des heutigen Vormittags kam es zu einer erneuten Wolfssichtung zwischen Zwieselerwaldhaus und Ludwigsthal, bei der das Tier, nachdem Fang- und Betäubungsversuche gescheitert waren, getötet wurde.

„Gehegewölfe sind in ihrem Verhalten nicht mit wilden freilebenden Wölfen zu vergleichen, sie zeigen gegenüber den Menschen wenig Scheu und ein anderes Verhalten. Wir können und werden hier zum Schutz der Menschen kein Risiko eingehen“ resümierte Franz Leibl, Leiter der Nationalparkverwaltung.

Meldung vom 08.10.2017 12:49 Uhr

Zurück

Weitere Nachrichten

Weidener Oberbürgermeister hört auf

Überraschung in Weiden: Oberbürgermeister Kurt Seggewiß tritt bei der nächsten Kommunalwahl im Jahr 2020 nicht mehr an. Das teilte der SPD-Politiker jetzt bei einer Feier zu seinem 60.Geburtstag mit. (…)

Weiterlesen …

Stadtbahn im Regensburger Verkehrsausschuss

Die Stadt Regensburg könnte heute einen großen Schritt Richtung Stadtbahn machen. Der Verkehrsausschuss diskutiert am Nachmittag die Ergebnisse einer Untersuchung für ein höherwertigeres ÖPNV-System. (…)

Weiterlesen …

Bayernland-Käserei in Kemnath sperrt zu

Die Molkerei Bayernland sperrt ihre Schnittkäse-Produktion in Kemnath im Landkreis Tirschenreuth zu. Betroffen sind 80 Mitarbeiter, sie sollen komplett in die Käserei Bayreuth umziehen. Dort will (…)

Weiterlesen …

Sanierung Gymnasium Neutraubling im Plan

Die Sanierung des Gymnasiums Neutraubling liegt voll im Zeitplan. Wie der Landkreis Regensburg jetzt mitteilt, konnte der erste Teil des Rohbaus fertiggestellt werden. Dort entstehen unter anderem (…)

Weiterlesen …

Schwerer Arbeitsunfall in Neustadt/Donau

Bei einem Arbeitsunfall im Landkreis Kelheim ist ein Mann schwer verletzt worden. Der 53-Jährige war gestern in einer Firma in Neustadt an der Donau auf eine Leiter geklettert. Aus bisher unbekannter (…)

Weiterlesen …

IHK informiert über sechsspurigen A 3-Ausbau zwischen Regensburg und Rosenhof

Es wird eines der bedeutendsten Verkehrsprojekte in unserer Region: Der sechsspurige Ausbau der A3 zwischen Regensburg und Rosenhof. Im Frühjahr soll er beginnen. Heute Nachmittag lädt die Industrie- (…)

Weiterlesen …

Entlaufene Wölfe im Bayerischen Wald: Initiative will Jäger bei Suche stören

Die im Nationalpark Bayerischer Wald entlaufenen Wölfe sorgen weiter für Wirbel. Von den sechs Wölfen starb einer durch einen Zug, zwei wurden abgeschossen. Eine private Gruppe will jetzt offenbar (…)

Weiterlesen …

Handwerk in Niederbayern und der Oberpfalz boomt

Das Handwerk in Niederbayern und der Oberpfalz hat „goldenen Boden.“ Die Betriebe waren im dritten Quartal des Jahres laut Handwerkskammer gut ausgelastet, die Auftragsbücher voll. Vor allem im (…)

Weiterlesen …

Schmidmühlen: Hubschrauber-Pilot von Laser geblendet

Unbekannte haben im Landkreis Amberg-Sulzbach einen Hubschrauberpiloten der US-Armee geblendet. Der Hubschrauber nahm am Sonntag Abend nahe Schmidmühlen an einem Manöver teil, als jemand vom Boden aus (…)

Weiterlesen …

Regensburg bekommt McDonalds-Lieferservice

Die McDonalds-Restaurants in Regensburg starten offenbar noch diesen Monat einen Lieferdienst. Wie das Unternehmen auf seiner facebook-Seite meldet, kann man sich ab dem 27.Oktober Burger und Pommes (…)

Weiterlesen …

Das Wetter in:

Temperatur:---°C
Luftfeuchte: ---%
Luftdruck: --- hPa
Nebel
7°/15°
Morgen:
9°/12°
Übermorgen:
5°/12°
mehr...

Verkehr

A3 Nürnberg Richtung Passau- zwischen Raststätte Jura West und Parsberg Unfall im Baustellenbereich, rechter Fahrstreifen blockiert, Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn
mehr...

Blitzer

Regensburg: beim Tierheim in der Pettendorfer Straße stadteinwärts